Eisenach Online

Werbung

Vortrag „Wer wehret sich eigentlich für die Schule?“

Die Freie Waldorfschule Eisenach/Wartburgkreis lädt am morgigen Mittwoch (2. November, 19.30 Uhr, Saal der Schule) zu einem Vortrag von Marcus Schneider aus Basel ein. Der Dozent für anthroposophische Pädagogik spricht zum Thema „Wer wehret sich eigentlich für die Schule?“. Markus Schneider spricht über die „Befindlichkeit Waldorf 2016“. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.

Marcus Schneider hat in Eisenach schon mehrfach mit seinen Vorträgen begeistert. Der studierte Philosoph und Pianist war 18 Jahre Klassenlehrer an der Rudolf Steiner-Schule Basel. Zurzeit beschäftigt ihn eine rege Kurs- und Reisetätigkeit im In- und Ausland zu den Themen Musik, Pädagogik und Lebensfragen. Er ist Leiter der Akademie für antroposophische Pädagogik in Dornach, Vorsitzender des Paracelsus-Zweiges in Basel sowie Autor zahlreicher Sachbücher, darunter „Rätsel und Werk Giuseppe Verdis“.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • Jakob

    Manche der Utopien Rudolf Steiners, diesem „letzten Propheten an der Schwelle zur modernen Zeit“, wie etwa das bedingungslose Grundeinkommen, geistern leider noch immer durch die Köpfe einiger Zeitgenossen. Und selbsternannte ambulante Universalintellektuelle gibt es auch immer wieder. Es lebe der Pluralismus.

    • Claudia Malchau

      Die Teilnahme ist übrigens freiwillig, also wo ist das Problem?

      • Jakob

        Kein Problem, nur Meinung, ich komme nicht.

Top