Eisenach Online

Werbung

Wanderausstellung des BUND zum Moorschutz

In der Zeit vom 14.11. bis 20.11.2016 können sich Besucher vom Wildkatzendorf die Moorschutzthemenwoche des BUND Hannover anschauen.
Zu sehen sind die ansprechend gestaltete Ausstellung „Hochmoorschutz geht uns alle an“ und am 19.11.2016 um 14:00 Uhr der preisgekrönte Film „Magie der Moore“.

Wie kaum ein anderer Lebensraum birgt das Moor unzählige Geschichten: Seine Anziehungskraft und dunklen Mythen lassen uns erschauern, die Pracht seiner Artenvielfalt staunen. Was aber haben meine Zimmerpflanzen mit dem Rückgang der Moore zu tun? Was ist überhaupt ein Hochmoor? Wo gibt es noch Moore in Deutschland? In sechs anschaulichen Tafeln erfährt der Besucher etwas über die Entstehung von Hochmooren, warum es so wichtig ist sie zu schützen und was man für ihren Schutz tuen kann.

In spektakulären Bildern lenkt der renommierte Naturfilmer Jan Haft in Magie der Moore den Blick auf einen unserer wichtigsten und schönsten Lebensräume. Der Film zeigt über 5 Jahre hinweg eine einzigartige Flora und Fauna und ein sensibles Ökosystem, das es zu schützen gilt. Neben Wölfen, die durch weiße Wollgrasbüschel ziehen, Kranichen, die im Bruchwald ihre Jungen füttern oder anmutig tanzenden Kreuzottern, kann man fleischfressende Sonnentau-Pflanzen und zierliche Moospflanzen, deren Sporen krachend explodieren, erleben. Ein filigranes Kunstwerk, das von der Natur in Jahrtausenden geschaffen wurde und das wir erst allmählich beginnen zu erforschen, zu verstehen – und zu bewahren.

Flugaufnahmen zeigen, wie sich Moore wie Inseln in unsere Kulturlandschaft einfügen und Makroaufnahmen werfen einen Blick auf die kleinsten Moorbewohner und ihre spannenden Geschichten. Zudem erfährt der Zuschauer, dass Moore gigantische CO2-Speicher und elementar für unser Klima sind.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top