Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Wartburg Festival

Beschreibung:
Bildquelle: Wartburg Festival

Wartburgfestival 2015

Musik wäre vergänglich wie ein Duft, würde sie sich nicht so tief in unsere Herzen und unser Leben einbrennen. Sie ist Ausdruckskunst von „Herz und Mund und Tat und Leben“, um es mit Joh. Seb. Bachs Worten zu sagen, auf vielfältigen Ebenen, von der Ton- bis zur Lebenskunst, von der Kostüm- bis zur Haarkunst. So werden sich in diesem Jahr auf dem Wartburg Festival Interpreten unterschiedlichster „Mund Taten“ sowie Mund- und Lebensarten präsentieren. „Herz und Mund und Tat und Leben“, der Titel zweier Kantaten von Bach wird damit zum Leitmotiv des diesjährigen Wartburg Festivals.
Zu Zeiten von Bach symbolisierte das Tragen der Allongeperücke die Zugehörigkeit zur höfischen Gesellschaft. Am 16. Mai, im Eröffnungskonzert des Wartburg Festivals, zücken Wigald Boning und Roberto Di Gioia ihre Barockperücken und bringen einen ebenso würdigen wie tollkühnen Repertoire-Reigen auf die Bühne mit ihrem Programm Wigald Boning und Roberto di Gioia … gehen den Bach runter. „Mit Querflöte, Klavier, Keyboard und der Sonate h-Moll von Bach, für die damals Cembali gebaut und Perücken geknüpft wurden, beweisen wir uns und der Welt, was für tolle Hechte wir sind“, so Wigald Boning, der den meisten eher als Comedian denn als Querflötist bekannt sein dürfte. Anstelle des zweiten Satzes kredenzen die beiden Ausnahmekünstler dann gerne eine Schaumweintoccatta in d-moll, ein Hubschrauber-Menuett in B-Dur oder eine mild barockisierte Version von Flipper, dem Freund aller Kinder. Ein Abend fürs Affektenlehrbuch und für alle heimlichen Barockperückenträger, die sie in diesem Konzert endlich einmal öffentlich ausführen dürfen.

Mit Klassik und Jodlern geht es am 6. Juni auf Mozarts Spuren ins Salzkammergut. Mozart von Goisern – von traditioneller Volksmusik und Mundart bis zum pittoresken Rokoko präsentiert der österreichische Pianist Peter Brugger Klaviersonaten von Mozart und Beethoven, die der legendäre Goiserer Viergesang, die Hollerschnapszuzler, mit verträumten und romantischen, sich in der Klassik reflektierenden Jodlern beantwortet. Peter Bruggers Vorliebe, Musik durch Öffnung zu anderen Kunstrichtungen neu zu erleben, prägen seine erfolgreichen Auftritte von Ostasien bis Südamerika, wie z.B. im Konzerthaus der „Verbotenen Stadt“ in Peking, bei den Winterfestspielen in Brasilia oder seinen einzigartigen Konzerten in den Rieseneishöhlen des Dachsteingebirges, wo Otto Sauter, der Künstlerische Leiter des Festivals, den fantastischen Pianisten im vergangenen Jahr bei Konzerttemperaturen am Gefrierpunkt kennengelernt hat, die für Bruggers Flügel und Sauters Trompete eine echte Herausforderung waren.

Zwei Programmlinien sind dem Publikum in den vergangenen Jahren besonders ans Herz gewachsen und so zur Tradition auf dem Wartburg Festival geworden: Die Lange Nacht der Trompete und der Wiederentdeckte Barock auf der Wartburg. Am 26. September erklingen daher Wiedererstaufführungen von Trompetenkonzerten aus Otto Sauter’s Sammlung verschollener Trompetenliteratur, die seit 250 Jahren dem Publikum nicht mehr zu Gehör geführt wurden, von den Komponisten Carl Heinrich Graun und dem Johann Melchior Molter, der auch in Eisenach Station gemacht hat. Im Zusammenspiel mit dem international renommierten Gershwin Quartett wird darüberhinaus Luca Benucci, der erste Solohornist des Maggio Musicale Florenz, der auch mit Orchestern wie dem Israel Philarmonic Orchestra oder den Berliner Philharmonikern spielt, Hornkonzerte von Molter präsentieren. Die vier Musiker des Gershwin Quartetts, Michel Gershwin, Violine, Nathalia Raithel, Violine, Juri Gilbo, Bratsche, Dmitrij Gornowskij, Cello, sind Repräsentanten der russischen Instrumentalistenschule und Preisträger internationaler Musikwettbewerbe. Sie gastierten in fast allen Ländern Europas, in den USA, in Russland, Brasilien, Asien, Dubai, Libanon, Israel.

Zur lange Nacht der Trompete am 2. Oktober lädt Sauter wieder international renommierte Trompeterkollegen ein, die die Trompete in ihrer großen Bandbreite von der Klassik bis zum Jazz präsentieren. So sind dieses Jahr der führende belgische Trompeter Benny Wiame, der mit über 10 Goldenen und 3 Platin Schallplatten ausgezeichnete deutsche Trompeter Walter Scholz und der holländische Jazz Trompeter Erik Veldkamp zu Gast, der zu den führenden jungen europäischen Jazz Trompetern gehört. Vom Zauber des Barock geht es in diesem Jahr durch die Souvenirs of the Golden Time, 30 Jahre Sehnsuchtsmelodie zu A Tribute to Carlos Jobim, begleitet am Klavier von dem ungarischen Pianisten István Dénés und Starlight Express Pianist Michael Weiß sowie Bodo Klingelhöfer am Bass und Robert Walla am Schlagzeug.

Den Advent wird das Ensemble Otto Sauter und Ten of the Best, das aus 10 der führenden Trompeter der Welt besteht, wie z. B. dem ersten Trompeter der Wiener Staatsoper, des Radio Sinfonie Orchesters Prag, der Royal Stockholm Opera, der Göteborger Symphoniker sowie renommierten internationalen Solisten aus Europa, Japan, Mexico und den USA, am 28. und 29. November wieder einläuten. „Für uns ist es immer ein besonders Highlight im Festsaal der Wartburg zu spielen, den historischen Weihnachtsmarkt vorher zu besuchen und uns mit „Swinging Christmas Melodies“ auf die Weihnachtszeit einzustimmen“, so Sauter.

Den Abschluß 2015 bildet „Divine – The Opera Trio“. Mit „Herz und Mund und Tat und Leben“ werden sich die drei bezaubernden schwedischen Sopranistinnen Caroline Gentele, Gabriella Lambert-Olsson und Jacqueline Miura in die Herzen des Publikums singen, mit ihrem Programm A Divine Christmas. Begleitet werden sie am Klavier von dem Ungarischen Pianisten István Dénés. In ihrem Programm werden sie deutsche und internationale, moderne und klassische Weihnachtslieder auf ihre ganz persönliche “divine Art” darbieten. In Schweden sind sie bekannt für ihre Konzerte, die wunderschönen Gesang mit Humor und Charme kombinieren und von der traditionellen Opernbühne genauso wenig wegzudenken, wie von Events an außergewöhnlichen Orten, wie der Open Air Bühne im Dalhalla Kalksteinbruch, der schwimmenden Bühne in Oslo, wie auch der Gala zur Nobel Preis Verleihung in Stockholm. „Freuen Sie sich mit mir auf das Wartburg Festival 2015 mit „Herz und Mund und Tat und Leben“ präsentiert von großen internationalen Solisten und Musikerfreunden, an einem der schönsten Orte, die unsere deutsche Kultur und Baukunst zu bieten hat“.

Otto Sauter


Die KONZERTE 2015 IM ÜBERBLICK

16.05.2015, 19.30 Uhr
Wigald Boning und Roberto di Gioia
… gehen den Bach runter
Wigald Boning (Querflöte) Roberto di Gioia (Klavier & Keyboard)
Preis zzgl. VVK: PK1 35,00 €/ PK2 28,00 €/ PK3 20,00 €

06.06.2015, 19.30 Uhr
Mozart von Goisern
Auf Mozarts Spuren ins Salzkammergut
Peter Brugger (Klavier) & Goiserer Viergesang- „Hollerschnapszutzler“ mit Hans Pliem, Hermann Grill, Walter Klanner, Klaus Neuper
Preis zzgl. VVK: PK1 29,00 €/ PK2 24,00 €/ PK3 19,00 €

26.09.2015, 19.30 Uhr
Wiederentdeckter Barock auf der Wartburg
Luca Benucci (Horn)
Otto Sauter (Piccolo Trompete)
Gershwin-Quartett
Wiedererstaufführungen von Werken von u.a. Molter und Graun
Preis zzgl. VVK: PK1 35,00 €/ PK2 28,00 €/ PK3 20,00 €

02.10.2015, 19.30 Uhr
Die Lange Nacht der Trompete
Zauber des Barock
Souvenirs of the Golden Time
30 Jahre Sehnsuchtsmelodie
A Tribute to Carlos Jobim
Otto Sauter (Piccolo Trompete), Benny Wiame (Trompete, Kornett), Walter Scholz (Trompete), Eric Veldkamp (Trompete), István Dénés (Klavier), Michael Weiß (Klavier), Bodo Klingelhöfer (Bass), Robert Walla (Drums)
Preis zzgl. VVK: PK1 35,00 €/ PK2 28,00 €/ PK3 20,00 €

28./29.11.2015, 19.30 Uhr
Otto Sauter & Ten of the Best
Swinging Christmas Melodies
Preis zzgl. VVK: PK1 35,00 €/ PK2 28,00 €/ PK3 20,00 €

12./13.12.2015, 19.30 Uhr
A Divine Christmas
Divine – The Opera Trio
Caroline Gentele, Gabriella Lambert-Olsson und Jacqueline Miura (Sopran)
István Dénés (Klavier)
Preis zzgl. VVK: PK1 35,00 €/ PK2 28,00 €/ PK3 20,00 €

Tickets und Infos:
Tickets sind erhältlich über die Wartburg:

Tel.: 03691-250202
email: tickets@wartburg.de

Das Wartburg Festival im Internet:
www.wartburgfestival.de

Lisa H. |

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top