Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Abrissarbeiten führen zu Verkehrseinschränkungen auf der Bahnhofstraße

Wegen Abrissarbeiten des „Alten Heizhauses“ der Deutschen Bahn in der Bahnhofstraße, kommt es vom 25. bis 28. November zu erheblichen Verkehrseinschränkungen.

Jeweils in den Abend- und Nachtstunden von zirka 18 Uhr bis 6 Uhr müssen beide Fahrspuren im Bereich des Abrisses gesperrt werden. Der Verkehr wird einspurig im Gegenverkehr über den daneben liegenden Parkstreifen vorbeigeführt. Zur Entlastung des Baustellenbereiches wird zusätzlich für PKW eine entsprechende Umleitung über die Clemensstraße und Müllerstraße ausgeschildert. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die veränderte Verkehrsführung zu beachten und wenn möglich den Bereich Bahnhofstraße weiträumig zu umfahren.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • Klinkerstein

    Prima, Eisenach schafft es noch, jegliche Klinkerbauten aus dem Stadtbild zu entfernen. Man kann sich schon auf die Neubebauung freuen, oder soll die Bahnhofstraße in ein Industriegebiet umgewandelt werden?

  • Stadtbewohner

    Ein weiteres der wenigen erhalten gebliebenen Zeugnisse der frühen Industriearchitektur in Eisenach wird unwiderbringlich plattgemacht. Muss das denn wirklich sein?

  • vigilando ascendimus

    Auf dem alten AWE und FER-Gelände sind noch soviele Industrieklinkerbauten. Bei aller Liebe für historische Bauten. Man wird auch in Eisenach nicht alles erhalten können.

    Man kann doch nicht aus der ganzen Stadt ein Museum machen. So eine Stadt muss doch weiterleben und sich weiterentwickeln.

    Der größte Schaden wurde der Innenstadt durch die „sozilistisch Stadtenwicklung“ in den 1970er und 80er Jahren angetan. Sicher kann man sich auch über manchen Nachwendebau streiten, aber das meiste ist doch ganz gut gelungen.

Top