Eisenach Online

Werbung

ADAC: Autos werden immer breiter

Autos werden immer breiter – die Infrastruktur wächst aber nicht mit. Dieses Problem wird besonders in Autobahnbaustellen deutlich. Hier ist oftmals sogar die linke Spur für Fahrzeuge, die breiter als zwei Meter sind, gesperrt. Problem: Selbst viele Kleinwagen überschreiten heute diese Marke. Dies ist den Pkw-Haltern aber in vielen Fällen gar nicht bewusst, da die Angabe der tatsächlichen Breite nicht im Fahrzeugschein steht.

Aus diesem Grund hat der ADAC als kleine Orientierungshilfe für die Autofahrer eine Liste mit 120 betroffenen Autos erstellt. Für diese Liste, die allerdings nur eine Auswahl darstellt, wurden die tatsächlichen Breiten, inklusive Außenspiegel gemessen. Auch vermeintlich schmale Autos wie der Ford Focus, der Honda Civic oder der Peugeot 308 gehören zu den Autos mit zu hohen Breitenmaßen.

Wer ein Auto besitzt, das breiter als zwei Meter ist, hat auch in vielen Parkhäusern Probleme. Beschädigungen beim Ein- und Aussteigen sind quasi vorprogrammiert.

Deswegen fordert der Club auch eine Stellplatzbreite von 2,50 Metern. Der letzte ADAC Parkhaustest hat diese Forderung erneut betont. Eine Grafik mit der Auswahlliste steht unter presse.adac.de zum Download zur Verfügung.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top