Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © ztranger / Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: © ztranger / Fotolia.com

Auf welcher Seite befindet sich die Tankklappe?

Wer kennt das nicht: die Tankanzeige leuchtet, jetzt aber schnell an die nächste Zapfsäule. Doch auf welcher Seite ist jetzt noch einmal gleich der Tankdeckel? Kfz-Experte Torsten Hesse vom TÜV Thüringen erklärt, wie man ganz einfach erkennt – ohne ums Auto laufen zu müssen – auf welcher Seite sich der Tank befindet.

Wenigfahrer oder Mietwagennutzer können ein Lied davon singen: ist die Tankklappe nun auf der rechten oder der linken Seite? Soll ich also besser von links oder rechts an die Tanksäule fahren? Pragmatischen Autofahrern ist es egal, von welcher Seite sie ihr Fahrzeug betanken. Notfalls wird der Tankschlauch so weit wie möglich herausgezogen und über den Kofferraumdeckel beziehungsweise die Heckklappe geschliffen. Kfz-Experte Torsten Hesse sieht das etwas problematisch.

Dabei können nicht nur Kratzer am Lack entstehen. Oftmals funktioniert die Einrastautomatik nicht, da die Zapfpistole zu weit verdreht wird oder der Schlauch abknickt.

Andere wiederum bevorzugen die Variante Aussteigen und Nachschauen und blockieren so die Zufahrt zur Tankstelle. Torsten Hesse hat eine ganz einfache und viel bequemere Lösung für die Tankklappenproblematik:

In vielen modernen Fahrzeugen erkennen Autofahrer am Tanksäulensymbol in der Armaturenanzeige, auf welcher Seite sich die Tankklappe befindet. Ein kleiner Pfeil rechts beziehungsweise links neben der stilisierten Zapfsäule zeigt in die Richtung, in der auch der Tankeinfüllstutzen zu finden ist, so Hesse.

In der Regel bauen die Hersteller den Tankstutzen auf der Beifahrerseite des Fahrzeugs ein, je nachdem ob im Ursprungsland Rechts- oder Linksverkehr herrscht. Bei Ländern mit Rechtsverkehr demnach auf der rechten Seite und bei Linksverkehr, wie beispielsweise bei britischen oder japanischen Fabrikaten, auf der linken. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Sollte einmal der Sprit zur Neige gehen, kann so auf der fahrbahnabgewandten Seite gefahrloser mit einem Ersatzkanister am Straßenrand nachgetankt werden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top