Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Bahnanlagen sind keine Abenteuerspielplätze

Trotz umfangreicher Vorsichtsmaßnahmen der Deutschen Bahn AG kommt es auf Eisenbahnanlagen vor allem in den Ferienmonaten immer wieder zu Situationen, in denen sich Kinder und Jugendliche in Gefahr bringen. Nicht selten sind schwere oder tödliche Unfälle die Folge.

Insbesondere durch Klettern auf abgestellte Fahrzeuge, geraten Kinder und Jugendliche in die Nähe von Oberleitungen und bringen sich damit in Lebensgefahr. Schwere Verbrennungen sind häufig die Folge. Auch durch das Bewerfen von Zügen, Vandalismus oder Graffiti-Sprühen können bedrohliche Situationen entstehen.

Gerade junge Menschen sind sich häufig der Tragweite und Auswirkungen ihrer Handlungen nicht bewusst. Daher hat die Bahn im Jahr 2001 mit der Stiftung Lesen eine bundesweite Informations- und Aufklärungskampagne zum Thema Sicherheit rund um Züge, Bahnhöfe und Gleisanlagen, gestartet.

Das Medienpaket «In letzter Sekunde – sicher und mobil mit der Bahn» präsentiert ein breites didaktisches Angebot, das sich vorwiegend an die Klassen 4 bis 8 richtet und fächerübergreifend eingesetzt werden kann. Im Mittelpunkt des Projekts steht ein Film für Kinder und Jugendliche: eine moderne Schutzengel-Story – unterhaltsam, spannend, informativ. Der Film schildert, wie der Schutzengel Charly eine Gruppe cooler Kids dazu bringt, ihre gefährlichen Mutproben rund um die Gleisanlagen zu überdenken.

Nicht nur Lehrer und Schüler können «In letzter Sekunde» sehen: Auch Fahrgästen und Bahnhofsbesuchern wird der Film im Bordprogramm der ICE-Züge und auf den Großbildschirmen der Bahnhöfe gezeigt.

Ergänzt wird der Film durch methodisch-didaktische Materialien für Lehrkräfte «Ideen für den Unterricht», die von der Stiftung Lesen entwickelt worden sind.

Die thematische Bandbreite reicht von den psychologischen und sozialen Phänomenen «Gruppenverhalten, Vandalismus, Mutproben und der Suche nach dem «Kick» bis hin zu physikalischen Versuchen zu den Themen Sog, Bremsweg und Starkstrom. Abgerundet wird das Medienpaket durch Lesetipps und einen Kreativ-Wettbewerb für Schulklassen.

Mit der Bitte um Unterstützung wendet sich die Deutsche Bahn AG auch an Eltern, Erzieher und Jugendleiter: Mit ihrer Hilfe bei der Aufklärungsarbeit über Gefahren an Bahnanlagen können Unfälle verhindert oder von vornherein vermieden werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top