Eisenach Online

Werbung

Barrierefreier Zugang am Bahnhof Bad Salzungen

«Nun geht es endlich voran am Bahnhof in Bad Salzungen», so der Westthüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte. Seit langem bemüht man sich um einen behindertengerechten Zugang zu den Bahnsteigen. Erst kürzlich wurde der Bundestagsabgeordnete erneut von Wolfgang Grünbeck, dem Behindertenbeauftragten der Stadt, mit der Sorge angesprochen, dass sich die Baumaßnahme ein weiteres Mal verzögern könnte.

Anlässlich eines Gesprächstermins mit dem Vorstand der Deutschen Bahn am Montag nutzte Hirte die Gelegenheit, mit dem Regionalbeauftragten der Deutschen Bahn in Thüringen, Volker Hädrich, zu sprechen. Der barrierefreie Zugang stand dabei ganz oben auf der Agenda. In dem Gespräch bestätigte Hädrich, einen im angekündigten Zeitplan barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen zu schaffen, indem Fahrstühle die Fahrgäste zu den Gleisen befördern. «Für die Bürger der Stadt Bad Salzungen und für den Tourismus ist dies ein wichtiges Signal», so Hirte.

«Die Planungen und Ausschreibungen für die Baumaßnahmen am Bahnhof sollen in diesem Jahr ihren Abschluss finden, sodass der Umbau, wenn alles nach Plan verläuft, ab Jahresende beginnen kann. Mit der Fertigstellung 2015 werden für Bad Salzungen neue Perspektiven ermöglicht. So kann mit dem barrierefreien Zugang die Mobilität der Bürger und die Vermarktung der Kurstadt optimiert werden», betont Hirte.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top