Eisenach Online

Werbung

Bundesverkehrswegeplan 2006 – 2010

Der Investitionsrahmenplan 2006 – 2010 des Bundesverkehrswegeplanes steht fest. Ernst Kranz MdB hat als Koordinator für den Thüringer Teil des Bundesverkehrswegeplanes im Gespräch mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung jene Maßnahmen besprochen, mit deren Realisierung innerhalb der nächsten Jahre begonnen oder deren Bau beschleunigt werden soll.

Für den Wahlkreis Eisenach, Wartburgkreis und Unstrut-Hainich-Kreis II sind das folgende Maßnahmen:
{table border,left;left;left;left
A 4;Werrabrücke – Eisenach/O (B84);55,0 Mill. €
A 4;Eisenach/O (B84) – Waltershausen;86,0 Mill. €
B 247;B 84 OU Bad Langensalza 1. BA;13,0 Mill. €
B 247;B 84 OU Bad Langensalza 2. BA;8,4 Mill. €
B 62;OU Bad Salzungen (4. BA: Anbindg.: Hämbacher Kreuz);8,6 Mill. €
B 62;OU Bad Salzungen (5. BA: Werraquerrung m. Anbindung B19);13,9 Mill. €
B 247;OU Mühlhausen (Höngeda – B247;7,8 Mill. €
B 247;OU Höngeda;11,2 Mill. €}

«Dass die erforderlichen Mittel angesichts der angespannten Haushaltssituation bereitgestellt werden, zeigt, dass dem Straßenbau eine große Bedeutung als Motor für Investitionen beigemessen wird. Mit der Fortführung des Ortsumgehungsausbaus soll auch weiterhin eine Entlastung der Bevölkerung von negativen Begleiterscheinungen des zunehmenden Verkehrs erreicht werden», so Ernst Kranz MdB.

Im Bereich Schiene werden die beiden Maßnahmen VDE 8.1/8.2, also der Ausbau der ICE-Schnell-Strecke Nürnberg – Erfurt – Leipzig/Halle sowie die Mitte-Deutschland-Verbindung zwischen Paderborn und Chemnitz, hier Schwerpunkt Gera und Jena forciert. Ernst Kranz MdB: «Mit der Sicherstellung des Ausbaus der ICE-Strecke und der Mitte-Deutschland-Verbindung wird gleichzeitig dem steigenden Mobilitätsbedarf in der Bevölkerung sowie der verkehrlichen Bedeutung Deutschlands als geografisches Zentrum Europas Rechnung getragen.»

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top