Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Einsätze der Berufsfeuerwehr

Überflutete Straße in Stockhausen und im Mariental
Wegen überfluteter Straßen musste die Eisenacher Berufsfeuerwehr heute früh (23. Februar) ausrücken. Zuerst um 1:35 Uhr in die Nessetalstraße im Ortsteil Stockhausen. Dort war auf einer Länge von zirka 100 Metern die Straße überflutet. Fünf Einsatzkräfte waren vor Ort und reinigten den verstopften Gullydeckel, damit das Wasser wieder abfließen konnte. Einsatzende war gegen 2:20 Uhr.

Kurze Zeit später, um 2:35 Uhr, wurden die Einsatzkräfte ins Mariental gerufen. Der Marienbach konnte die großen Wassermengen der letzten Tage nicht mehr aufnehmen und war übergelaufen. Im Einfahrtsbereich Elisabethenruhe war deshalb die B19 überflutet. Die Einsatzkräfte reinigten die Gullies, damit das Wasser wieder ablaufen konnte. Einsatzende war gegen 3:20 Uhr.

Autounfall auf der Autobahn
Zu einem Verkehrsunfall wurde die Eisenacher Berufsfeuerwehr bereits gestern Abend (22. Februar) um 21.15 Uhr gerufen. An dem Unfall auf der Autobahn A4 Richtung Dresden waren ein Pkw und ein LKW beteiligt. Vor Ort angekommen, stellten die Einsatzkräfte fest, dass rund 300 Liter Diesel aus dem LKW-Tank ausgelaufen waren. Außerdem lagen Trümmerteile auf einer Länge von zirka 200 Metern auf der Straße. Damit der Dieselkraftstoff nicht mehr in die Kanalisation laufen konnte, deckten die Einsatzkräfte die Schächte ab. Sie räumten zudem die Trümmerteile von der Fahrbahn. Einsatzende war gegen 23.05 Uhr.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top