Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Eisenbahnknoten Erfurt 27 Stunden gesperrt

Am Wochenende vom 29. November (1.30 Uhr) bis 30. November (4.30 Uhr) werden die neuen Gleis- und Signalanlagen im südlichen Bereich des Erfurter Hauptbahnhofes an das Elektronische Stellwerk (ESTW) angeschlossen. Dafür werden die Streckenabschnitte Weimar-Erfurt Hbf-Neudietendorf, Erfurt Hbf-Erfurt Ost und Erfurt Hbf-Erfurt Nord für den Zugverkehr gesperrt. Für den Fern- und Nahverkehr gibt es in dieser Zeit veränderte Fahrpläne und Busverkehre. An den Umsteigebahnhöfen in Erfurt Hbf, Erfurt Ost, Erfurt Nord, Neudietendorf, Weimar und Gotha werden zusätzliche Servicemitarbeiter eingesetzt, die den Reisenden behilflich sind.

Im Fernverkehr sind folgende Linien betroffen:
Die Ersatzzüge der ICE-Linie 50 Dresden-Leipzig-Erfurt-Frankfurt am Main-Wiesbaden, die im Zweistundentakt zwischen Frankfurt (Main) und Leipzig verkehren, enden bzw. beginnen in Gotha.
Zwischen Gotha-Erfurt Hbf-Weimar fahren Busse mit Anschluss an die Fernverkehrszüge nach Leipzig bzw. Frankfurt am Main. Die Ersatzzüge Dresden-Leipzig werden zweistündlich über Leipzig Hbf hinaus bis/ab Weimar verlängert.

• Die Züge der IC-Linie 51 Stralsund-Berlin-Halle (Saale)-Erfurt-Düsseldorf und Nachtzüge werden ohne Halt zwischen Halle (Saale) und Kassel über Sangerhausen umgeleitet. Auf Grund der Umleitung entfallen die Halte in Weißenfels, Naumburg (Saale), Weimar, Erfurt, Gotha, Eisenach und Bebra.

Im Nahverkehr sind folgende Linien betroffen:
• Züge der Linie RE 1 Göttingen-Erfurt-Gera-Chemnitz/Zwickau werden im Abschnitt Weimar-Erfurt-Neudietendorf durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie RE 2 Erfurt-Saalfeld werden zwischen Erfurt und Neudietendorf durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie RE 3 Erfurt-Gera werden im Abschnitt Weimar-Erfurt-Neudietendorf durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie RE 5 Erfurt-Nordhausen werden zwischen Erfurt Hbf und Erfurt Nord durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie RE 7 Erfurt-Arnstadt-Suhl-Würzburg werden zwischen Erfurt und Neudietendorf durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie RE 10 Erfurt-Sangerhausen-Magdeburg werden zwischen Erfurt Hbf und Erfurt Ost durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie RE Erfurt-Meiningen werden zwischen Erfurt und Neudietendorf durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie RB 20 Eisenach-Erfurt-Halle werden im Abschnitt Weimar-Erfurt-Neudietendorf durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie RB 21 Erfurt-Weimar-Gera werden zwischen Erfurt Hbf und Weimar durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie RB 23 Erfurt-Arnstadt-Saalfeld werden zwischen Erfurt Hbf und Neudietendorf durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie RB 45 Erfurt-Nordhausen werden zwischen Erfurt Hbf und Erfurt Nord durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie RB 50 Erfurt-Sangerhausen werden zwischen Erfurt Hbf und Erfurt Ost durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie EB 3 Erfurt-Ilmenau werden zwischen Erfurt Hbf und Neudietendorf durch Busse ersetzt.

• Züge der Linie STB 4 Erfurt-Meiningen werden zwischen Erfurt Hbf und Neudietendorf durch Busse ersetzt.

Reisende werden gebeten, die Änderungen bei ihren Reiseplanungen zu berücksichtigen und ggf. frühere Verbindungen zu nutzen, um Anschlusszüge zu erreichen.
Die Deutsche Bahn bittet Reisende und Anwohner um Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten. Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten, im Videotext auf der Tafel 739 und unter dem BahnBau-Telefon 0800-5996655 (kostenlos, Tag & Nacht). Mit dem Mobile-Service bauarbeiten.bahn.de/mobile eine Anwendung für die Information per Handy, PDA und Smartphone können sich Bahnkunden unterwegs immer aktuell informieren.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top