Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: fotolia: © p365.de

Beschreibung:
Bildquelle: fotolia: © p365.de

Investive Straßenbaumaßnahmen des Wartburgkreises

Ausbau der Kreisstraße K 12 einschließlich der Nebenflächen im Ortsteil Mosbach „Theo-Neubauer-Straße“ von der Einmündung „Kirchenstieg“ bis in Höhe des Wohnhauses 100a sowie Ausbau einer Teilstrecke der „Waldbadstraße“
– Auftraggeber dieser Gemeinschaftsbaumaßnahme sind, neben dem Wartburgkreis, die Gemeinde Wutha-Farnroda, die TEN Thüringer Energienetze GmbH sowie der Trink- und AbwasserVerband Eisenach-Erbstromtal.
– Die Baumaßnahme wurde im Mai/Juni 2015 öffentlich ausgeschrieben.
– 8 Firmen riefen die Angebotsunterlagen bei den Auftraggebern ab, 2 Firmen gaben ein Angebot ab.
– Die Firma Bauer Bauunternehmen GmbH (Sitz: Walschleben) gab das gesamtwirtschaftlichste Angebot ab und erhielt am 29. Juni 2015 durch eine Eilentscheidung des Landrates den Auftrag für Anteil der Bauleistungen des Wartburgkreises.
– Der Ausführungszeitraum dieser Gemeinschaftsbaumaßnahme erstreckt sich von Ende Juli 2015 bis voraussichtlich Oktober 2017.
– Die Bauleistungen werden u.a. aus verkehrsorganisatorischen Gründen (Verkehrsführung während der Baumaßnahme) in einzelnen Teilabschnitten ausgeführt.
– Die „aufreibenste Umleitung“ über eine ca. 1,0 bzw. dann 1,2 km lange Ampelstrecke durch die „Kirchstraße“- im Hinblick auf die bauseitig bedingte Vollsperrung der „Theo-Neubauer-Straße“ – wird im Laufe des 25. Juli 2016 in eine halbseitige ebenfalls ampelgeregelte Sperrung einer ca. 300-350 m in der „Theo-Neubauer-Straße“ umgewandelt.
– Die wesentlichen Bauleistungen an der Kreisstraße sollen, laut Bauzeitplan der Firma Bauer, noch in 2016 fertiggestellt werden.

Ausbau der Kreisstraße K 97 von Bad Salzungen nach Tiefenort, 3. Bauabschnitt / Teilabschnitt – Straßenbauarbeiten der Ortsumgehung Unterrohn von Bau-km 1+010 bis Bau-km 1+655 einschließlich des straßenbegleitenden Radweges (Teilstrecke des „Werratal-Radweges“)
– Der 1. Teilabschnitt dieses 3. Bauabschnittes (Bauwerke und Erdbauleistungen) wurde in den Jahren 2014/2015 ausgeführt (Baukosten: rd. 1.207.400,00 €, davon 799.200,00 € Fördermittel vom Freistaat Thüringen) und musste zur „Konsolidierung der Dammschüttung“ bis jetzt ruhen.
– Der 2. Teilabschnitt wurde im Zeitraum von Mitte April 2016 bis 10. Mai 2016 öffentlich ausgeschrieben.
– 7 Firmen beteiligten sich an dieser Ausschreibung, von denen die Firma Bickhardt Bau Thüringen GmbH (Sitz. Schwabhausen) das wirtschaftlichste Angebot abgegeben hat. Am 20. Juni 2016 hat der Kreisausschuss des Wartburgkreises den dazugehörigen Beschluss zur Ausführung dieser Straßenbaumaßnahme gefasst.
– Die Baumaßnahme wird, aufgrund der baulichen, örtlichen und zeitlicher Gegebenheiten, in 2 Teilen realisiert:
1. Teil: Teilstrecke von Bau-km 1+010 (Bauanfang) bis mindestens zum Bau-km 1+150 (1. Flutöffnung nach der provisorischen Anbindung der alten K 97) wird von Anfang September bis Ende Oktober 2016 (davon unter Vollsperrung im Zeitraum der diesjährigen Herbstferien / 10. bis 22. Oktober 2016) einschl. des Radweges gebaut.
2. Teil: Vom Punkt des Bauendes der 1. Teilstrecke bis zum Bau-km 1+655 (Bauende in Richtung Bad Salzungen) einschließlich der neuen Anbindung der K 98 (in Richtung Oberrohn) sowie des straßenbegleitenden Radweges erfolgt die Realisierung im Wesentlichen im Sommer 2017 (davon unter Vollsperrung in den Sommerferien bis August 2017).
– Ergänzung: Im Bereich der Engstelle (Bahnviadukt nach der Ortsausgang Unterrohn) wird der Radweg vorher parallel zur Bahnlinie Abschwenken und durch die 1. Flutbrückenöffnung geführt werden, bevor er wieder zur K 97 – Trasse zurückkehrt.
– Die Bauanlaufberatung fand am 04. Juli 2016 statt.

Erneuerung der Kreisstraße K 98 in der Ortsdurchfahrt Oberrohn zwischen der Straße „Am Fichtenkopf“ und der „Dorfstraße“
– Nach der Erneuerung des 1. Bauabschnittes der K 98 Ortsdurchfahrt Oberrohn zwischen dem Bahnübergang am Stellwerk und der Straße „Am Fichtenkopf“ im August 2014 wurde die o.g. Strecke der K 98 als 2. und 3. Bauabschnitt Ende Januar 2016 öffentlich ausgeschrieben.
– 9 Firmen beteiligten sich an dieser Ausschreibung.
– Den Auftrag des Wartburgkreises zur  Ausführung des Straßenbaues der Gemeinschaftsbaumaßnahme des Wartburgkreises mit der Gemeinde Tiefenort und dem WVS Bad Salzungen erhielt am 14. März 2016 die Firma Bickhardt Bau Thüringen GmbH aufgrund des wirtschaftlichsten Angebotes.
– Der 2. Bauabschnitt zwischen der Straße „Am Fichtenkopf“ und der Buswendestelle am Feuerwehrgerätehaus wurde im Zeitraum zwischen dem 04. April und 26. Juni 2016 realisiert.
– Die Bauausführung des 3. Bauabschnittes läuft seit dem 27. Juni 2016 von der Buswendestelle bis zur Kreuzung „Hauptstraße/Dorfstraße“ und soll – einschließlich der Deckensanierung bis zum Ortsausgang in Richtung Möhra – am 02. September 2016 abgeschlossen werden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top