Eisenach Online

Werbung

Juni teuerster Tankmonat des Jahres

Benzinpreis am 28. Juni auf Jahreshöchststand

Benzin und Diesel waren im Juni 2014 so teuer wie in keinem anderen Monat des laufenden Jahres. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, kostete ein Liter Super E 10 an Markentankstellen und freien Stationen im Monatsdurchschnitt 1,558 Euro. Zum Vergleich: Im Januar, dem bislang günstigsten Tankmonat des Jahres war Benzin 7,2 Cent billiger. Für Diesel mussten die Autofahrer im Juni im Mittel 1,385 Euro je Liter bezahlen. Bei Diesel verlief die Preisbewegung 2014 bisher sehr gleichmäßig. Das zeigt der Vergleich mit dem März, dem preiswertesteten Tankmonat der ersten Jahreshälfte. Damals kostete Diesel im Schnitt 1,369 Euro, lediglich 1,6 Cent weniger als im Juni.

Teuerster Tag zum Tanken war im Juni bei beiden Sorten der 28. Super E10 kostete an diesem Tag 1,576 Euro – dieser Preis markierte gleichzeitig auch den bisherigen Jahreshöchststand. Diesel kostete am 28. Juni im Tagesmittel 1,399 Euro, der Höchstpreis des Jahres war jedoch schon am 1. Januar mit 1,426 Euro fällig. Am günstigsten war Tanken am 6. Juni. Mit 1,530 Euro je Liter war E10 auf dem Monatstiefststand, Diesel mit 1,360 Euro.

Der ADAC empfiehlt den Autofahrern, die sich in den kommenden Tagen auf den Weg in den Urlaub machen, von ihren Möglichkeiten zum Sparen Gebrauch zu machen. So lohnt es sich, die Preise vor dem Tanken zu vergleichen und den günstigsten Anbieter anzusteuern. Informationen über die aktuellen Spritpreise im In- und Ausland gibt es unter www.adac.de/tanken, Informationen über die niedrigsten Tankstellenpreise in der Nähe findet man auch über die Smartphone-App «ADAC Spritpreise».

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top