Eisenach Online

Werbung

Land fördert neuen Busbahnhof in Waltershausen mit 471.700 Euro

Verkehrsministerin Birgit Keller übergibt im Rahmen ihrer #Sommertour2017 in Waltershausen einen Fördermittelbescheid über 471.700 Euro für den Neubau einer ÖPNV-Verknüpfungsanlage.
Städte und Gemeinden sind beim Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) wichtige Partner des Landes, sagte Verkehrsministerin Birgit Keller heute bei der Übergabe des Fördermittelbescheides an die Stadt. Waltershausen ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Die neue ÖPNV-Verknüpfungsanlage stärkt das Angebot und trägt zur Attraktivität der Stadt und der Region bei.
Am Bahnhof Waltershausen ist der Bau einer barrierefreien Bushaltestelle mit drei Haltepositionen sowie ein Busbereitstellungsplatz geplant. Die Bushaltestelle wird zudem um eine Park+Ride und Bike+Ride-Anlage sowie eine öffentliche Toilettenanlage erweitert.
Wir wollen, dass viele Menschen den öffentlichen Nahverkehr nutzen können. Mit dem barrierefrei gestalteten Zugang zum Bahnhof und zur Thüringerwaldbahn erfüllt der Neubau des Busbahnhofs in Waltershausen dieses Ziel, so Keller.
Die zuwendungsfähigen Ausgaben des geplanten Bauvorhabens von 589.590 Euro werden mit 471.700 Euro ÖPNV-Fördermitteln des Landes unterstützt. Die Gesamtkosten des Projektes betragen 641.100 Euro.
Waltershausen ist mit der Anbindung an den Omnibusverkehr und an die Thüringerwaldbahn nach Gotha ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt des ÖPNV im Landkreis Gotha. Die bisher bestehenden ÖPNV-Anlagen erfüllen jedoch nicht mehr die Mindeststandards – vor allem im Bereich der Barrierefreiheit. Um das ÖPNV-Angebot nachhaltig zu sichern und zu stärken, sind grundlegende Sanierungsmaßnahmen erforderlich.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top