Eisenach Online

Werbung

Foto: © Pictures news - Fotolia.com

Laute Tag- und Nachtarbeiten zwischen Erfurt und Eisenach

Intensives Bauwochenende in Gotha, Fröttstädt, Schönau und Wutha

Für umfangreiche Bauarbeiten muss vom 7. April (23.30 Uhr) bis 10. April (3 Uhr) der Streckenabschnitt Gotha-Eisenach Güterbahnhof gesperrt werden. Es wird rund um die Uhr gearbeitet. An verschiedenen Stellen der Strecke werden die Gleise der Strecke getrennt. Im Bahnhof Fröttstädt wird der alte Fußgängertunnel abgebrochen und verfüllt. Darüber muss die Fahrbahn wieder hergerichtet werden.

Am Haltepunkt Schönau werden für die Bauzeit der Fußgängerunterführung so genannte Hilfsbrücken eingebaut. Die Rammarbeiten für die Auflager der Hilfsbrücken beginnen am Samstag früh gegen 05.00 Uhr und sollen spätestens um 20.00 Uhr abgeschlossen sein. Dafür werden die Gleise getrennt und ein 9.60 Meter langes und 15 Tonnen schweres Stahlbrückenfertigteil je Richtung eingefügt, auf dem wieder Gleise verlegt werden. Das Einheben soll am Sonntag früh von 3 bis 6 Uhr erfolgen, so der Plan. Unter diesen Brücken entsteht die Fußgängerunterführung Schönau. Während der Bauzeit fahren die Züge darüber. Für den sicheren Stand der neuen Lärmschutzwände werden hinter dem südlichen Bahnsteig die Gründungen gerammt.
Während der Wochenend-Bauarbeiten können Fußgänger und Radfahrer den alten Bahnübergang leider nicht überqueren und müssen die Umleitung über Wutha oder Kälberfeld in Kauf nehmen.

Im Bahnhof Wutha wird auch der alte Tunnel unter den Gleisanlagen entfernt. An den Bahnhöfen der Strecke beginnend in Gotha werden außerdem sechs neue Weichen eingebaut. Die Deutsche Bahn bittet Sie als Anwohner um Verständnis für die Lärmbelästigungen. Ansprechverantwortliche zum Thema Lärm sind unter der Nummer 01522 321 07 23 erreichbar bzw. unter v200-laerm@mail.ibeka.de.

Nach diesem Intensiven Bauwochenende laufen die Arbeiten bei eingleisigem Zugbetrieb weiter.
Ziel dieser Baumaßnahmen ist es, Fahrzeit zu gewinnen, um im Knoten Erfurt Ende 2017 einen zuverlässigen Takt mit allen Anschlussbeziehungen in alle Richtungen gewährleisten zu können. Infos auch unter www.vde8.de

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top