Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Loch in der Georgenstraße: aktuelle Informationen [Update]

Update 11:43: Aktuell ist eine Straßenbaufirma dabei, den Bereich um das Loch in der Straßenmitte in der Eisenacher Georgenstraße aufzubrechen. Die Asphaltschicht ist rund 20 Zentimeter dick. Es kommt ein Bagger mit Stemmhammer zum Einsatz. Anschließend wird bis in eine Tiefe von rund 2,50 Metern gegraben, um den Abwasserkanal sowie die Hausanschlüsse prüfen zu können.

Vorheriger Bericht: Das Loch in der Eisenacher Georgenstraße wird heute von Fachleuten untersucht. Mitarbeiter des Trink- und AbwasserVerbandes Eisenach-Erbstromtal (TAV) haben den Abwasserkanal unterhalb der Straße gereinigt und werden mithilfe einer Kamera das rund 20 Zentimeter lange und 15 Zentimeter breite Loch filmen. Diese Aufnahmen sind wichtig, um zu sehen, wie tief die Straße eingebrochen ist. Eine Straßenbaufirma wird vermutlich im Laufe des Tages den Bereich in der Straßenmitte rund um das Loch aufgraben. Warum die Straße eingebrochen ist, ist noch unklar.

Foto: © Stadt Eisenach

Die Georgenstraße im Stadtzentrum ist seit gestern, 17 Uhr, gesperrt. Betroffen ist der Bereich zwischen Schwarzem Brunnen und Einmündung Hospitalstraße. Aufmerksame Bürger hatten das Loch in der Straßenmitte entdeckt und umgehend die Stadtverwaltung  informiert. Eine Absperrung wurde unverzüglich aufgestellt. Die Georgenstraße ist bis zur Absperrung aus beiden Richtungen nur noch als Sackgasse befahrbar. Autofahrer werden gebeten, die aufgestellten Hinweisschilder zu beachten. Damit der Verkehr besser fließt, ist die Straße hinter der Kirche / Markt für Autofahrer in beide Richtungen bis auf weiteres geöffnet. Entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert.

Foto: © Stadt Eisenach

Die Buslinien fahren ab der Haltestelle Grüner Baum über die Rennbahn bis zum Theaterplatz. Von dort aus geht es weiter wie gewohnt. Die Haltestellen in der Hospitalstraße und in der Alexanderstraße werden bis auf weiteres nicht angefahren. Aus Richtung Westen fahren die Busse durch die Katharinenstraße, die Hospitalstraße und weiter über die Rennbahn.

Geplante Sperrung der Sophienstraße wird verschoben
Die angekündigte Sperrung der Sophienstraße (Abschnitt von der Nicolaistraße bis zur Querstraße) wird verschoben. Dort sollten ab heute Bauarbeiten wegen des Verlegens von Elektrokabeln stattfinden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top