Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Neue Organisationsstruktur für Öffentlichen Personennahverkehr

Der Eisenacher Stadtrat hat am 8. März eine neue Organisationsstruktur für den Öffentlichen Personennahverkehr der Wartburgregion beschlossen. Ab 1. Januar 2018 entsteht eine Gemeinsame kommunale Anstalt öffentlichen Rechts.

Ab 1. Januar 2018 soll der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in der Stadt Eisenach unter dem Dach einer Gemeinsamen kommunalen Anstalt öffentlichen Rechts fahren. Das hat der Stadtrat in seiner gestrigen Sitzung beschlossen.

Wichtig ist, dass wir unseren kommunalen Einfluss auf unseren ÖPNV wahren. Wir wollen auch weiterhin einen der effizientesten ÖPNV in Thüringen langfristig absichern – auch nach der  Gebiets- und Verwaltungsreform, sagte Dr. Uwe Möller (Dezernent für Bauwesen, Umwelt und Verkehr).

Für Fahrgäste ändert sich mit dem neuen Modell nichts. Für sie ist der Nahverkehrsplan (NVP) entscheidend. Der NVP befindet sich noch bis zum 4. April in der Anhörung. Hinweise und Anregungen dazu können beim Landratsamt Wartburgkreis eingereicht werden: Landratsamt Wartburgkreis, Amt Kreisplanung, Erzberger Allee 14, 36433 Bad Salzungen.

Damit die Gemeinsame kommunale Anstalt öffentlichen Rechts entstehen kann, ist zuvor ein Zwischenschritt notwendig. Die beiden Verkehrsgesellschaften PNG (Personennahverkehrsgesellschaft Bad Salzungen mbH) und KVG (Kommunale Personennahverkehrsgesellschaft Eisenach mbH) fusionieren rückwirkend zum 1. Januar 2017 zu einer gemeinsamen Gesellschaft.

An dem Prozess waren die Verwaltungen der Stadt Eisenach und des Wartburgkreises ebenso beteiligt wie die kommunalen und privaten Verkehrsunternehmen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top