Eisenach Online

Werbung

Neuerung! Einstieg in die Eisenacher Stadtbusse nur über die Fahrertür

Am Sonntag, 02.08.09 treten die neuen Busfahrpläne für den Regional- und den Stadtverkehr in Eisenach in Kraft. Erfreulichste Meldung: Die Fahrpreise bleiben unverändert. Ein entscheidendes Kriterium für die Wirtschaftlichkeit sei, so betonte KVG-Geschäftsführer Hans-Joachim Ziegler erneut mit Nachdruck, die Verknüpfung von Überland- und Regionalverkehr, die Zusammenarbeit von zwölf privaten und zwei kommunalen Busunternehmen im Öffentlichen Personennahverkehr der Region.
Die 22 Stadtbusse der KVG Eisenach, ausschließlich moderne Niederflurbusse mit modernen Informationssystemen, von 40 Fahrern chauffiert, befördern ihre Fahrgäste über jährlich 800000 Fahrplan-Kilometern in der Eisenacher Kernstadt.

Um Schwarzfahrern zu begegnen und zugleich Gerechtigkeit gegenüber den «ehrlichen Fahrgästen» walten zu lassen, erfolgt der Einstieg in die Eisenacher Stadtbusse künftig ausschließlich vorn über die Fahrertür (Ausnahmen Kinderwagen und Rollstühle). Hier ist der Fahrschein (Einzelpreis im Vorverkauf unverändert 1,20 €, im Bus 1,40 €) zu entwerten, Sonderausweise sind sichtbar zu zeigen. In anderen Städten, wie in Weimar, werde diese Regelung seit Jahren erfolgreich praktiziert, so die KVG Eisenach. Für die Eisenacher Fahrgäste ist dies erst einmal eine Umstellung. Mit einer deutlichen Beschilderung am Stadtbus wird darauf hingewiesen. Mitarbeiter der KVG Eisenach werden zu den «Stoßzeiten» an den Haltestellen die Fahrgäste auf die Neuregelung aufmerksam machen.
Die neuen Fahrpläne für den Regional- und Stadtverkehr sind in Eisenach am Stadtbusbahnhof (gegenüber dem Hauptbahnhof) und am Überlandbusbahnhof für jeweils 1 € erhältlich. Mitarbeiter der KVG Eisenach bieten die Fahrpläne und andere Materialien derzeit auch an Informationsständen in Eisenachs Fußgängerzone Karlstraße an.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top