Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Reduzierte Geschwindigkeit im Mariental zu den Adventswochenenden

Im Mariental wird in diesem Jahr erneut an den Adventswochenenden die zulässige Geschwindigkeit für Fahrzeuge auf 30 Kilometer pro Stunden (km/h) reduziert.

Grund sind die vielen Besucher, die an den Adventswochenenden den historischen Weihnachtsmarkt auf der Wartburg besuchen möchten. Damit verbunden ist, dass zahlreiche Fußgänger die Bundesstraße 19 im Mariental überqueren. Wie in den vergangenen Jahren auch, wird deshalb wieder die Geschwindigkeit an den Adventswochenenden – jeweils am Samstag und Sonntag in der Zeit von 10 bis 20 Uhr – von 50 auf 30 km/h reduziert.

Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die veränderte Geschwindigkeit und auch die übrige Beschilderung zu beachten.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • Nachdenker

    Auch wenn es rechtlich völlig legitim ist den Blitzer auf die geänderte Geschwindigkeit zu programmieren, man kommt zu der Überlegung: Die Stadt hofft auf viele Personen, die aus Unaufmerksamkeit die geänderte Verkehrssituation nicht rechtzeitig erkennen. Nochmals: Ja, jeder Verkehrsteilnehmer ist verpflichtet sich jederzeit über die aktuelle Verkehrssituation bewußt zu sein um dementsprechend zu handeln!!!

    Ich wünsche mir solch eine entschlossene Handlungsweise auch beim Kampf gegen die unsägliche Zahl von „Tretminen“ im Eisenacher Stadtgebiet! Leider wird diesbezüglich augenscheinlich „Nichts“ getan. Die täglichen Erfahrungen bestätigen dies leider „geruchvoll“ und sehr nachhaltig!

  • Beobachter

    Ich will an die Aussage der OB erinnern, daß mit Blitzen die Stadtkasse aufgebessert wird. Es geht also in Eisenach nicht nur um Sicherheit!

Top