Eisenach Online

Werbung

Spatenstich Ortsdurchfahrt Bad Salzungen

Staatssekretär Roland Richwien hat am Mittwoch den ersten Spatenstich für den Ausbau der Ortsteildurchfahrt Kloster in Bad Salzungen gesetzt.

«Der Ausbau der Ortsteildurchfahrt Kloster entlang der L 1121 als Gemeinschaftsaufgabe von Wasser- und Abwasserverband Bad Salzungen, der Stadtverwaltung Bad Salzungen und des Straßenbauamtes Südwestthüringen ist beispielhaft für eine optimale Zusammenarbeit bei einem Straßenbauprojekt. Die beteiligten Ämter und Behörden haben sich abgestimmt und teilen sich die Kosten. Zudem muss im Anschluss an die unterschiedlichen Leitungsarbeiten nur einmal eine neue Straßendecke aufgetragen werden», so Richwien.

Der Ausbau der Landesstraße L 1121 in der Ortsdurchfahrt Kloster erfolgt in zwei Abschnitten. Bis August soll der 1. Abschnitt bis zur Straße «Am Lindenberg», bis Mitte Dezember der 2. Abschnitt bis zur Zufahrt Deponie fertig gestellt sein.

Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf 2,6 Mio. Euro. Der Freistaat Thüringen ist hieran mit insgesamt rund 390000 Euro für den Landesstraßenbau beteiligt und fördert den Gehwegbau mit ca. 118000 Euro.

Während der Bauzeit wird die Ortsdurchfahrt im jeweiligen Bauabschnitt voll gesperrt. Der überörtliche Verkehr wird über die Bundesstraßen B 62 und B 19 umgeleitet.

Rainer Beichler | | Quelle: ,

Werbung
Top