Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Christ

Beschreibung:
Bildquelle: Christ

SPD-Bundestagsabgeordnete Iris Gleicke im Wartburgkreis

Altbürgermeister Franz Römhild begrüßte die Bundestagsabgeordnete Iris Gleicke und viele Gäste, darunter SPD-Kreisvorsitzender Ralf Pollmeier, SPD-Fraktionsvorsitzender Ulrich Weldner und weitere Mitglieder des SPD im Kreistags, des SPD-Stadtrates Bad Salzungen, Vertreter der Juso und der Bürgerinitiativen (BI) an der B62 aus Leimbach, Immelborn und Barchfeld, sowie Vertreter der Presse.

Franz Römhild informierte über die schon unendliche Geschichte der Werraquerung B62, die unter den anwesenden Teilnehmern anschließend intensiv diskutiert wurde.

Als erfreulichen Fortschritt erkennt man, dass in der letzten Zeit alle Befürworter der Ortsumgehung (OU) der B62 und der Werraquerung nunmehr an einem Strang ziehen. Bundestagsabgeordnete Iris Gleicke verwies, dass nur mit kontinuierlichem Druck letztendlich der Erfolg gesichert werden kann. Dass heißt das Land Thüringen muss endlich schnell die Planfeststellungsverfahren für die Werraquerung, der OU B62 erfolgreich zum Abschluss bringen.

Die SPD des Wartburgkreises hat in mehreren offenen Briefen vom Verkehrsminister Thüringens und des Bundes die Realisierung der Ortsumgehungen der B62 gefordert. Leider waren die Antworten ausweichend und wenig konkret.

Fakt ist, der bisherige Fortschritt bei der Erstellung des Planfeststellungsverfahrens hat leider noch nicht den nötigen Schwung aufgenommen. Es ist nicht ausreichend, dass die Maßnahmen im Bundesverkehrswegeplan als «Vordringlicher Bedarf» eingestuft sind. Entscheidend ist die Aufnahme im Investitionsrahmenplan des Bundes der 5-jährig festgelegt. Das bedeutet, kommt der Planfeststellungsbeschluss nicht rechtzeitig, werden weitere 5 Jahre ungenutzt verstreichen.

Weitere Station der Bundestagsabgeordneten im Wahlkreis war die Baustelle der OU B19 im Moorgrund, hier verschaffte sich Iris Gleicke in Waldfisch einen Überblick über den Fortschritt der Bauarbeiten.

In Mosbach wurde die Bundestagsabgeordnete schon vom Vorstand des Bürgervereins Mosbach erwartet. Der Vorsitzende Matthias Kehr begrüßte Iris Gleicke im Namen des Vereins und informierte über dessen Engagement zur geplanten OU B 19, welche in Mosbach grundsätzlich befürwortet wird. Jedoch die zurzeit vorgesehene Variante der Streckenführung wird von den Mosbachern abgelehnt.

Der Vereinsvorstand begrüßt das Interesse der Bundestagsabgeordneten bereits im Vorfeld der geplanten Maßnahme OU B 19 und hofft, dass letztendlich eine vernünftige Alternativvariante realisiert wird.

Die SPD-Kommunalpolitiker haben in der SPD-Bundestagsabgeordneten Iris Gleicke eine wichtige Unterstützung im Kampf bei der Umsetzung der Ortsumgehungsprojekte der Projekte B 19 und B 62 gefunden und dies mit der Tour durch den Wartburgkreis deutlich gemacht.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top