Eisenach Online

Werbung

Sperrung der Strecke Großkorbetha–Merseburg nach Bombenfund

Die Bahnstrecke zwischen Großkorbetha und Merseburg ist nach dem Fund einer Weltkriegsbombe in Gleisnähe in beiden Richtungen gesperrt.

• Die Züge der RE 30 zwischen Naumburg (Saale) und Magdeburg beginnen/enden in Merseburg. Zwischen Merseburg und Naumburg (Saale) ist ein Busersatzverkehr eingerichtet.

• Die Züge des Franken-Thüringen-Express (Halle–Lichtenfels) werden über Leipzig umgeleitet. Zwischen Halle und Weißenfels besteht Busersatzverkehr. Hier werden alle Unterwegshalte bedient.

• Die Züge der RB 20 von Eisenach nach Halle (Abellio) verkehren ebenfalls nicht zwischen Merseburg und Großkorbetha.

Eine Prognose zur Dauer der Sperrung kann noch nicht gegeben werden, da im Laufe des heutigen Tages die Vorgehensweise zur Entschärfung der Bombe erfolgt. Durch die Umleitung der Züge bzw. den Einsatz von Bussen verlängert sich die Fahrzeit. Die Deutsche Bahn bittet dies bei der Reiseplanung zu beachten.

Sobald neue Meldungen vorliegen, werden wir Sie informieren. Weitere Informationen zu den einzelnen Zügen sind unter www.bahn.de/aktuell, m.bahn.de sowie im DB Navigator erhältlich.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top