Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: fotolia: © p365.de

Beschreibung:
Bildquelle: fotolia: © p365.de

Straßensperrung in Eisenach-Nord

Im Wohngebiet Eisenach Nord werden die Straßen „Stregdaer Allee“ und „Am Gebräun“ in der Zeit vom 11. bis 18. Oktober für den Durchgangsverkehr gesperrt. Beide Straßen sind während dieser Zeit nur als Sackgasse bis zu den Baustellen befahrbar.

Grund für die Straßensperrungen sind Fahrbahnreparaturen in zwei Straßenabschnitten: „Am Gebräun“ wird ein rund 50 Meter langer Abschnitt von der Einmündung der Straße „An der Tongrube“ bis nahe der Bushaltestelle Instand gesetzt. In der Stregdaer Allee ist ein rund 40 Meter langer Bereich zwischen der Einmündung „Am Gebräun“ und dem Fußgängerüberweg kurz vor der Einfahrt zum Einkaufszentrum betroffen.
Die Fahrbahnen beider Straßen werden zunächst bis auf den Beton abgefräst. Anschließend wird der neue Asphaltbelag in zwei Schichten neu eingebaut. Die Kosten für diese Instandsetzungsarbeiten sind insgesamt mit rund 60.000 Euro veranschlagt.

Der Durchgangsverkehr wird während der Bauzeit von der Straße „An der Tongrube“ über die Ziegeleistraße umgeleitet. Dafür wird die Einbahnstraßenregelung in der Ziegeleistraße aufgehoben. Für die betroffenen Haltestellen der Linienbusse des Stadtverkehrs werden Ersatzhaltestellen in der Ziegeleistraße eingerichtet.

Um in der Ziegeleistraße einen reibungslosen Verkehr zu gewährleisten, wird in dieser Straße Halteverbot ausgeschildert. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die veränderte Verkehrsführung und Beschilderung unbedingt zu beachten und wenn möglich den Bereich Eisenach Nord während der Bauzeit zu umfahren.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top