Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © DB AG / Gregor Jahn

Beschreibung:
Bildquelle: © DB AG / Gregor Jahn

Thüringer Bahn-Nostalgiesaison beginnt Ende Januar

An den kommenden drei Wochenenden dampft der „Rodelblitz“ durch den Thüringer Wald

Auch in diesem Jahr kann man den Freistaat Thüringen sowie einige Nachbarländer bei einer Fahrt mit historischen Zügen entdecken. Den Saisonauftakt im Bahn-Nostalgieprogramm bildet ab 28. Januar der „Rodelblitz“, der bis 12. Februar an drei Wochenenden durch den Thüringer Wald in das Wintersportzentrum Oberhof dampft. Dort erwarten die Fahrgäste beste Wintersportbedingungen. Für Eisenbahnfreunde fährt der Zug weiter nach Arnstadt beziehungsweise Meiningen. Am 28. Und 29. Januar startet der Rodelblitz in Erfurt und fährt weiter nach Meiningen zum Besuch des dortigen Dampflokwerks. An den Wochenenden 4./5. und 11./12. Februar beginnen die Fahrten in Eisenach und enden in Arnstadt. Dort lädt das historische Bahnbetriebswerk zum Besuch ein.

Bei Vorlage des Rodelblitz-Tickets erhalten die Wintersportfans Ermäßigungen für Fahrten mit dem Skilift am Fallbachhang Oberhof. Der Transfer vom Bahnhofsvorplatz Oberhof mit dem Anschlussbus über das Rondell und Stadtzentrum bis zum Fallbachhang/Rodelbahn und wieder zurück zum Bahnhof Oberhof ist im Fahrpreis enthalten.

Das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft hat kürzlich gemeinsam mit DB Regio den Verkehrsvertrag für die Nostalgiezüge bis Ende 2021 verlängert.

Das Bahnnostalgieprogramm ist seit 19 Jahren ein Erfolg. Die Züge sind fast immer voll ausgelastet. ‚Rodelblitz‘-Fahrten mit der Dampflok durch den Thüringer Wald gelten als ein einmaliges Erlebnis. Die Nostalgiezüge sind beliebt bei Einheimischen und Gästen, sagte Thüringens Verkehrsministerin Birgit Keller.

Zum Leistungsumfang gehören künftig pro Jahr 25 Fahrten mit dem Traditionszug.

Neben der Fahrt wird über touristische Kooperationspartner ein komplettes Tagesprogramm angeboten. Dazu gehören Führungen in der Rotkäppchen Sektkellerei, in den Viba-Schokoladenwelten oder der Erlebnisbrauerei Altenburg. Mit Fortführung des Dampfnostalgieprogrammes werden die Reisezugwagen aufgearbeitet. Ebenso erhält die Dampflokomotive im Dampflokwerk Meiningen der DB Fahrzeuginstandhaltung eine Kesseluntersuchung, um den Weiterbetrieb zu sichern.

Mit dem gemeinsamen Nostalgieprogramm bieten wir einen interessanten Einblick in die Eisenbahngeschichte und würdigen auch das umfangreiche Engagement vieler Eisenbahner und Eisenbahnfreunde bei der Wartung, Pflege und Unterhaltung der historischen Fahrzeuge, erläutert Yvonne Woelz, Leiterin des Marktgebiets Thüringen bei DB Regio Südost.

Mehr Informationen zu den Sonderfahrten, den Fahrzeugen und Fahrpläne unter www.bahnnostalgie-thueringen.de.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top