Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Verkehrseinschränkungen zum Thüringentag

Wegen des Thüringentags vom 6. bis 8. Juli kommt es zu erheblichen Einschränkungen im Straßenverkehr. Auch Buslinien verkehren während des Festes teilweise auf veränderten Strecken.
Wegen des Auf- und Abbaus der Händler- und Schausteller-Einrichtungen werden etliche Straßen, Plätze und Parkflächen gesperrt:

Ab Dienstag, 3. Juli: Karlsplatz, südliche Seite von Haus Nr. 2 (Sparkasse) bis einschließlich kleines Nicolaitor (Durchfahrt stadtauswärts rechte Seite)
Ab Mittwoch 4. Juli: Johannisstraße vom Karlsplatz bis Einmündung Löberstraße
Ab Donnerstag 5. Juli: Parkplatz Frauenplan einschließlich nördliche Straße; Frauenberg gesamt; Johannisplatz gesamt; Lutherplatz; Markt einschließlich Georgenstraße ab Einmündung Wydenbrugkstraße und die Parkplätze vor der Hauptpost; Parkplätze Predigerplatz und An der Münze; Parkplätze Seitenstreifen Hinter der Mauer; Querstraße zwischen Sophienstraße und Alexanderstraße; Parkplätze Theaterplatz und die Helenenstraße; Heinrich-Ehrhardt-Platz
Ab Freitag, 6. Juli, 10 Uhr werden zusätzlich folgende Straßen im Zentrum gesperrt: Schloßberg ab Einmündung Hainweg und Predigerplatz, Katharinenstraße/Georgenstraße ab Einmündung August-Bebel-Straße, Hospitalstraße nach Einmündung Karl-Marx-Straße, Theaterplatz aus Richtung Goethestraße, Nicolaistraße ab Einmündung Goethestraße, Löberstraße, Fritz-Erbe-Straße, Schillerstraße (frei bis vor Einmündung Nicolaistraße)

Am Freitag und Samstag ist von 7 Uhr bis 10 Uhr in diesen Bereichen Anwohner- und Lieferverkehr möglich.

Zur Schaffung von zusätzlichen Parkplätzen und zur Sicherung von Verkehrsabläufen werden im gesamten Stadtgebiet weitere Einbahnstraßen eingerichtet oder aufgehoben.

Der Festzug wird Aufstellung nehmen am Sonntag, 8. Juli im Bereich Bleichrasen, August-Bebel-Straße, Werneburgstraße, Hospitalstraße, Karl-Marx-Straße ab Einmündung Goethestraße und Hinter der Mauer. Deshalb sind diese Bereich am 8. Juli ab 10 Uhr bis nach Abzug des Festumzuges für den Fahrverkehr gesperrt.
Der Festzug verläuft über folgende Straßen: Hinter der Mauer, Sophienstraße, Nicolaistraße, Karlsplatz, Johannisstraße, Schmelzerstraße, Markt, Georgenstraße, Hospitalstraße und löst sich in der Katharinenstraße und Kasseler Straße auf. An der gesamten Wegstrecke ist das Parken am Sonntag 8. bis nach Ende des Festzugs untersagt. Alle genannten Straßen sind für den Fahrverkehr ab 13 Uhr gesperrt.

Die Freigabe der gesperrten Bereiche erfolgt schrittweise am Montag, 9. Juli.

Änderung der Buslinien zum Thüringentag

Die Stadtbus-Linien 1, 2, 5, 6a, 7, 8, 9, 12b und 15 fahren vom Dienstag, 3. bis zum 5. Juli und am 9. und 10. Juli in östlicher Richtung vom Karlsplatz nicht über die Bahnhofstraße zum Hauptbahnhof, sondern sie biegen von der Alexanderstraße in die Nicolaistraße, dann in die Sophienstraße, Clemdastraße, Goethestraße und Schillerstraße und von dort zum Bahnhof.
Vom 3. bis 5. Juli und am 9. und 10. Juli fahren oben genannte Linien in westlicher Richtung vom Bahnhof aus nicht über den Karlsplatz und den Markt zur Hospitalstraße sondern über die Nicolaistraße (Ersatzhaltestelle Ärztedenkmal), Sophienstraße und Hinter der Mauer.

Vom 6. Bis zum 9. Juli fahren alle genannten Linien nicht mehr durch die Innenstadt sondern ab Hauptbahnhof über die Clemensstraße und Rennbahn in Richtung „Grüner Baum“ und Kasseler Straße. Danach bleibt die Streckenführung unverändert. Dies gilt auch jeweils für die Gegenrichtung. Dazu wird vor der Einmündung der Friedrich-Naumann-Straße in die Rennbahn (Nähe AWE-Haupttor) in beiden Richtungen eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Die Linien 3, 10 und 11 verkehren vom 3. bis zum 9. Juli über die Wartburgallee und fahren den Karlsplatz nicht an. Dazu wird auf der Wartburg-Allee eine beidseitige Ersatzhaltestelle eingerichtet Höhe Abzweig Dr. Moritz-Mitzenheim-Straße.

Die Linie 13 (Wartburgcity) wird am 7. Juli nicht eingesetzt.

Die Busse des Regionalverkehrs (VGW) fahren während der genannten Sperrungen der Eisenacher Innenstadt das Zentrum nicht an.

Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten diese geänderten Verkehrsbedingungen zu beachten und die Veranstaltungsbereiche möglichst weiträumig zu umfahren.

Besucher des Thüringentages und des Festumzuges sollten die ausgeschilderten Park- und Ride-Plätze nutzen. Von dort ist ein Pendelbusverkehr eingerichtet. Pro Pkw kostet der Parkplatz nur 3 Euro – inklusive der Nutzung des Pendelbusses für alle Mitfahrenden.

Parken und Shuttle-Plätze

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top