Eisenach Online

Werbung

Weitere Unterstützung für den kommunalen ÖPNV

Land stockt Finanzhilfe für die Aufgabenträger des Straßenpersonennahverkehrs um 3,8 Mio. Euro auf
Der Freistaat Thüringen wird den kommunalen Aufgabenträgern des Straßenpersonennahverkehrs im Jahr 2008 weitere 3,8 Mio. Euro zur Finanzierung des Omnibuslinienverkehrs zur Verfügung stellen.

Minister Wucherpfennig erklärt dazu: «Die Landkreise und kreisfreien Städte sowie die Stadt Nordhausen erhalten als Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zusätzlich 3,8 Mio. Euro Regionalisierungsmittel. Mit diesen Mitteln stocken wir die Finanzhilfen des Landes an die Kommunen zur Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs deutlich auf. Ich verbinde mit dieser Aufstockung die Hoffnung, dass Preise und das Angebot im Regional- und Stadtbusverkehr attraktiv bleiben.»

Die Höhe der Finanzhilfe des Landes für den öffentlichen Personennahverkehr in den Landkreisen und kreisfreien Städten sowie der Stadt Nordhausen richtet sich nach der beauftragten Verkehrsleistung. Die Spanne reicht von 40000 Euro bis annähernd 400000 Euro. Die Gelder werden mit der zweiten Rate der Finanzhilfe im vierten Quartal 2008 ausgezahlt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top