Eisenach Online

Werbung

01 150 wird wieder dampfen!

Für die Aufarbeitung der historischen Dampflokomotive 01 150 stehen die Signale endgültig auf Fahrt. Nachdem letzte steuerrechtliche Fragen geklärt werden konnten, hat das Dampflokwerk Meiningen jetzt den Auftrag bekommen, die Lok wieder betriebsfähig aufzuarbeiten.

Alle Beteiligten einigten sich auf ein Restaurierungs- und Betriebskonzept. Die Lokomotive erhält für die nächsten acht Jahre eine Hauptuntersuchung. Zu verdanken ist dies der unermüdlichen Spendensammlung von Olaf Teubert, einem ehemaligen Lokführer der 01 150, sowie den Spendern der Stiftung Deutsche Eisenbahn. Die Firma Märklin beteiligt sich in erheblichem Umfang und wird ein Modell der Lok fertigen. Hinzu kommt eine massive finanzielle Beteiligung der Deutschen Bahn AG. Der Transfer der Spendengelder wird über die Stiftung der Sparda-Bank Nürnberg abgewickelt.

Die Lokomotive wird zukünftig im DB Museum Halle/Saale beheimatet sein und vom dort ansässigen Verein «Traditionsgemeinschaft Bw Halle P e.V.» betrieben werden.
Der Verein hat sich in den vergangenen Jahren mit dem Betrieb der ebenfalls kohlegefeuerten Dampflokomotive 03 1010 einen Namen gemacht.

Das Dampflokwerk Meiningen wird die Lok ab sofort betriebsfähig aufarbeiten. Die ersten Fahrten mit der Lokomotive sind für den Herbst 2011 geplant. Die Lok wird bundesweit in historischen Eisenbahnverkehren eingesetzt werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top