Eisenach Online

Werbung

166 Neueingänge pro Woche an den Thüringer Arbeitsgerichten

Woche für Woche reichenan den Thüringer Arbeitsgerichten in Erfurt, Gera und Nordhausen sowie Suhl, das auch Gerichtstage in Eisenach und Sonneberg abhält, Arbeitnehmer und Arbeitgeber zahlreiche Klagen und Anträge ein. Im Durchschnitt des Jahres 2015 waren das 166 pro Woche. Die Zahl der Eingänge ist in den letzten Jahren erheblich zurückgegangen. Im Jahr 2012 waren es noch 200 pro Woche, so das Thüringer Landesamt für Statistik.

Erledigt wurden durch die Gerichte im Jahr 2015 jede Woche im Durchschnitt ebenfalls 166 Verfahren. Damit blieb die Anzahl der laufenden Verfahren etwa gleich. Durchschnittlich konnten pro Woche an den Arbeitsgerichten 51 Kündigungsangelegenheiten geklärt werden. Der Anteil der abgeschlossenen Verfahren wegen einer Zahlung ist mit 44 Fällen etwas geringer. Größer ist die Anzahl der erledigten Klagen, die gleich aus mehreren Gründen erhoben wurden. Sie beträgt 57 Klagen pro Woche.

Die Anzahl der Fälle, die wegen Berufung oder Beschwerde in die nächste Instanz ans Landesarbeitsgericht Erfurt gelangten, war mit durchschnittlich acht Verfahren pro Woche deutlich geringer. Die vollständigen Ergebnisse für die Statistik der Arbeitsgerichtsbarkeit der Jahre 2007 bis 2015 stehen auf unserer Homepage zum kostenfreien Download unter www.statistik.thueringen.de zur Verfügung.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top