Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

200 Kostüme für Narren genäht

In diesem Jahr ist die Faschingssaison sehr kurz. Und so gibt es für Schneidermeisterin Elke Klemm in den kommenden Tagen viel zu tun.
130 Kostüme für Erwachsene und 70 Kinderkostüme gibt es im Fundus in der Schneiderei in der Neustadt 1 (Roeseplatz).
Neu in diesem Jahr sind Kostüme aus der Zeit des Pharao Ramses II. und seiner Lieblingsfrau. Vamp und Teufel gibt es sowie neue Figuren aus dem Mittelalter. In einem Katalog kam man aus der Vielfalt der Kostüme auswählen oder mal am Kleiderständer stöbern.
Für die Kinder sind in dieser Saison die Kostüme u.a. Burgfräulein und Burgherr neu geschneidert worden. Im Laufe der Jahre ist so ein großer Fundus zusammengekommen. Elke Klemm hat die Kostüme gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Ina Möller selbst gefertigt und jedes Jahr kommt etwas Neues hinzu.
Und so legt sie bei einer kleinen Anprobe in der Werkstatt schon mal selbst Hand an. «Kleiner Änderungen können wir schon mal machen, so wenn das Kostüm etwas zu weit ist», erklärt Meisterin Klemm. Sie ist seit 25 Jahren Meisterin ihres Schneiderfaches und so ist man auch zur Faschingszeit bei ihr in Meisterhänden, denn ein Faschingskostüm sollte beim Vergnügen aus gut sitzen.
Ihr Kunden gehen nicht nur zu den Bällen in der Region, auch zieht es einige nach Erfurt oder gar nach Jena.
Noch neben dem Kostümverleih geht die normale Arbeit weiter. Aber am Aschermittwoch ist jedoch nicht alles vorbei, viele Veranstaltungen gibt es auch nach dem Faschingsende und auch die Reinigung (erfolgt nach jeder Ausleihe) der Kostüme will gemacht werden.

Schneidermeisterin Klemm (l.) legt selbst Hand an

Rainer Beichler |

Werbung
Top