Eisenach Online

Werbung

Außenwirtschaftstage im gis:
Wo gibt es neue Märkte für Firmen aus der Region?

Welche Möglichkeiten gibt es für Firmen aus der Region, im Ausland tätig zu werden? Wie können sie dort Partner finden? Welche Chancen gibt es für den Export? Diese und anderen Fragen sind Thema bei den «Außenwirtschaftstagen», die am Donnerstag, 11. und Freitag, 12. Oktober stattfinden. Veranstalter ist das im Gründer- und Innovationszentrum Stedtfeld (gis), unterstützt wird es dabei von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt. Eingeladen sind interessierte Unternehmer aus der Region. Das Motto der Veranstaltung: «Risiken und Chancen im Exportgeschäft».

Zu Gast sind bei der zweitägigen Veranstaltung Vertreter aus Weißrussland – unter anderem der Botschafter Wladimir Skworzow sowie Wirtschafts-Attachée Leonid Shinkevich -, Österreich und Japan. Das Programm umfasst neben Vorträgen und Diskussionen auch die Präsentation von Betrieben und Produkten aus Weißrussland.
In Sprechstunden der Handelsabteilung der Österreichischen Botschaft (Büro Dresden) können ebenso intensive Kontakte geknüpft werden wie bei der Präsentation der Republik Weißrussland und am Stand der japanischen Außenhandelsorganisation JETRO. Auf dem Programm steht außerdem der Erfahrungsbericht eines Unternehmers aus der Region, der bereits in Weißrussland tätig ist.

Eröffnet werden die Außenwirtschaftstage am Donnerstag, 11. Oktober um 15.30 Uhr von Oberbürgermeister Matthias Doht und gis-Geschäftsführer Joachim Gummert.

Ablauf: Außenwirtschaftstage im gis, Eisenach-Stedtfeld vom 11. bis 12. Oktober 2007

Donnerstag, 11. Oktober
15.00 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer
15.30 Uhr: Eröffnung, Begrüßung (Joachim Gummert, Geschäftsführer der GIS GmbH und Oberbürgermeister Matthias Doht)

Anschließend Vorträge:
– Wladimir Skworzow, Botschafter der Republik Weißrussland

– Oleg Litenkov , Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Mogilew

– Vorstellung der JETRO (Japan External Trade Organization) und ihrer Dienstleistungen: Herr Junya Sumi (Japan Business Advisor), Marina Rießland (Referentin des Generaldirektors/Projektkoordinatorin)

– Erfahrungsbericht eines mittelständischen Unternehmens aus der Region in Belarus
– Zahlungsabsicherung & Finanzierung im Exportgeschäft»: Detlef Reuter, Abteilungsleiter Außenwirtschaft IHK Erfurt
– Diskussion

Ca. 18 Uhr: Stehempfang (bis 20 Uhr)

Freitag, 12. Oktober
Ab 9.30 Uhr
– Präsentation der Botschaft der Republik Weißrussland und von Vertretern der Wirtschaft aus Mogilew (unter anderem Elektrotechnik und Hotellerie)

– Sprechtag der Handelsabteilung der Österreichischen Botschaft, Büro Dresden (Dipl. Ing. Werner Seidlein – Leiter Büro Dresden); Impulsreferat, anschließend Einzelberatungen

– Präsentation des Wirtschaftsverbundes Osteuropa e. V. (Ralf Bahn); Beratung, Informationen zu Leistungsangeboten
– Präsentation und Gesprächsmöglichkeiten mit der JETRO Berlin (Herr Junya Sumi, Marina Rießland): Beratung

Ca. 14 Uhr: Ende

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top