Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Ellen Mangold / Handwerkskammer Südthüringen

Beschreibung:
Bildquelle: © Ellen Mangold / Handwerkskammer Südthüringen

Betriebswirt im Handwerk und Master auf einer Stufe

„Geprüfte Betriebswirt (HwO)“ steht jetzt offiziell auf einer Stufe mit dem Master-Abschluss

Führungskräfte in modernen Handwerksbetrieben müssen strategisch denken, planen und handeln, um mittel- und langfristige Unternehmensziele zu erreichen.

Die neu geregelte bundeseinheitliche Aufstiegsfortbildung „Geprüfter Betriebswirt nach der Handwerksordnung (HwO)“ bereitet darauf vor und wurde auf Grund der Hochwertigkeit und Qualität jetzt im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) der Stufe 7 zugeordnet, damit ist sie gleichwertig mit dem Master-Abschluss der akademischen Bildung.

Das ist ein großer Schritt auf dem Weg zur Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung. Damit steht erstmalig eine Aufstiegsqualifikation, die nach der Handwerksordnung geregelt ist, auf einer Stufe mit dem „Master-Abschluss“, so Manuela Glühmann, Geschäftsführerin Bildung der HWK Südthüringen.

Neben theoretischem Fachwissen wird ein enger Bezug zu den Problemstellungen des Arbeitsalltages in kleinen und mittleren Unternehmen geboten. Diese Kenntnisse können berufliche Perspektiven eröffnen, die bislang nur mit einer akademischen Ausbildung erreichbar waren. Die Fortbildung „Geprüfter Betriebswirt (HwO)“ bietet Unternehmern, die ihre strategischen Kompetenzen ausbauen wollen, Handwerkern, die mit einem eigenen Unternehmen durchstarten möchten, sowie Angestellten und Fachkräften, die Führungsverantwortung anstreben, einen Qualifikationsschub.

Die Aufstiegsfortbildung zum „Geprüfter Betriebswirt nach der Handwerksordnung“ richtet sich an Handwerksmeister, Führungskräfte und mitarbeitende Unternehmerfrauen. Zugelassen sind auch Teilnehmer mit einer Fortbildung zum Fachwirt oder Fachkaufmann oder einer vergleichbaren kaufmännischen Fortbildungsprüfung.

Der nächste Betriebswirt-Kurs beginnt am 5. November dieses Jahres und geht über 680 Unterrichtsstunden, die berufsbegleitend jeweils Montag und Mittwoch von 17 bis 21 Uhr im BTZ Rohr-Kloster, Theoriegebäude, stattfinden.

Für die Teilnehmergebühr von 3.690 Euro kann eine Förderung durch das Meister-BAföG in Anspruch genommen werden, dessen Förderbedingungen ab Sommer 2016 noch einmal deutlich für die Teilnehmer an Aufstiegsfortbildungen verbessert werden.

Anmeldungen nimmt Sandro Dressel, Telefon 036844/47386, E-Mail sandro.dressel@hwk-suedthueringen.de, entgegen.

Bild: In allen Bereichen der Wirtschaft sind  fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse unentbehrlich. Ab 5. November startet die nächste Aufstiegsfortbildung „Geprüfter Betriebswirt (HwO)“.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top