Eisenach Online

Werbung

Böck als Bundesvize bestätigt

CDA Wartburgregion zur „Bundestagung der Arbeitsgemeinschaft Betriebsarbeit“: Am Samstag wurde Stefan Böck als stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Betriebsarbeit bestätigt. Damit folgten die Delegierten einem Wahlvorschlag aus Nordrhein-Westfalen.

Bei der Bundestagung der Arbeitsgemeinschaft Betriebsarbeit in Düsseldorf wurde Stefan Böck mit 96 Prozent Zustimmung als stellvertretender Vorsitzender bestätigt. Die Delegierten folgten damit einem Wahlvorschlag aus Nordrhein-Westfalen. Böck, freigestellter Betriebsrat bei K+S und Vorsitzender der CDA Wartburgregion/Eisenach, überzeugte die Anwesenden durch sein Engagement für mehr Akzeptanz von Industrie in Deutschland.

Wir brauchen auch zukünftig Sicherheit für Arbeitsplätze in der Industrieproduktion in Deutschland! Dazu müssen wir eine Industriepolitik gestalten, die auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Eine Industriepolitik, die von den drei Säulen der Nachhaltigkeit, der ökologischen, der ökonomischen und der sozialen Säule getragen wird. Dafür werde ich mich auch zukünftig einsetzen, sagte Böck und wurde mit einem sehr guten Ergebnis von 96 Prozent Zustimmung im Amt bestätigt.

Neuer Vorsitzender wurde Hans Hülsebus (Kölner Verkehrsbetriebe) aus Nordrhein-Westfahlen. Hülsebus stehen neben Böck mit Rose Simm (Mustang-Jeans) aus Baden-Württemberg und Ulrich Schnur (Thyssen-Krupp) aus dem Saarland zwei weitere Stellvertreter zur Seite.

In der Arbeitsgemeinschaft Betriebsarbeit engagieren sich CDA-Mitglieder, die sich in Betriebsgruppen und in Betriebs- und Personalräten engagieren. In den Betrieben und Behörden liegt eine wichtige Basis der politischen Arbeit der CDA. Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) ist der Sozialflügel der CDU. Ihre Mitglieder engagieren sich vor allem in der Sozial- und Gesellschaftspolitik. Die CDA ist eine Vereinigung der CDU und ihr eng verbunden. Sie ist die Stimme der Beschäftigten und ihrer Familien in der CDU. Bundesvorsitzender ist Karl-Josef Laumann, der neue Arbeitsminister in NRW.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top