Eisenach Online

Werbung

Diako Westthüringen mit neuem Corporate Design

Die Diako Westthüringen wird sich demnächst mit einem neuen Corporate Design präsentieren. Hintergrund ist der Zusammenschluss der Diako Westthüringen und der Diakonie Ostthüringen und deren Tochtergesellschaften zur Diako Thüringen als Unternehmen der Ev. Luth. Diakonissenhausstiftung Eisenach.

Start ist der 1. Januar 2016. In den nächsten Wochen beginnt bereits die Umstellungsphase, so dass Veröffentlichungen, die auch im nächsten Jahr relevant sein werden, schon im neuen Corporate Design herausgegeben werden. Das neue Logo zeigt eine blaue Taube mit einem Ölzweig und weist auf die Zugehörigkeit zum Kaiserswerther Verband über die Evangelisch-Lutherische Diakonissenhaus-Stiftung Eisenach als Gesellschafter hin. Neben der Taube ist der Schriftzug Diako Thüringen zu sehen. Neben dem neuen Corporate wird im nächsten Jahr auch eine neue gemeinsame Homepage den Zusammenschluss sichtbar machen.

Ziel des Zusammenschlusses ist es, die bisherigen Träger in einem politisch, fachlich und wirtschaftlich starken, aber auch flexiblen und regional verwurzelten Trägerverbund zu verbinden. Damit sollen künftig die Herausforderungen auf dem sozialen Markt noch besser gemeistert werden.

Seit 2007 gibt es eine gemeinsame Geschäftsführung zwischen der Diako Westthüringen und der Diakonie Ostthüringen. In den letzten fünf Jahren wurde immer häufiger in einzelnen Projekten zusammengearbeitet. Seit 2015 einen gemeinsamen Aufsichtsrat. Nach und nach wird eine gemeinsame Zentralverwaltung in Eisenach aufgebaut. Die Einführung des neuen Corporate Designs ist ein weiterer Schritt in der behutsamen Zusammenführung aller Unternehmen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top