Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Handwerkskammer Südthüringen

Beschreibung:
Bildquelle: Handwerkskammer Südthüringen

Die Gewinnerin ist ….Stefanie Fritz

Bundessiegerin im Friseurhandwerk kommt aus Südthüringen

In einem spannenden Finale hat die 20-jährige Stefanie Fritz auf der Fachmesse „Haare 2015“ in Nürnberg den diesjährigen Bundesleistungswettbewerb im Friseurhandwerk gewonnen.

Die Bundessiegerin aus Obermaßfeld bei Meiningen erzielte Bestleistungen und gewann mit 1466 von 1500 Punkten verdient. Insgesamt kämpften zehn Landessieger um die Bundeskrone. Die Finalaufgaben beinhalteten die Anfertigung eines kompletten Trendlooks mit Färbung, Haarschnitt, Styling und Make up am Trainingskopf, die Herstellung eines Trendhaarschnitts mit modischem Styling am Herrenmodell und die Kreation einer Hochsteckfrisur mit eingearbeitetem Haarteil am Medium. Besonderen Wert legte die Jury diesmal auf hochwertige Farbgestaltungen.

Das Finale verlangte den Teilnehmern ein Höchstmaß an fachlicher Qualität und modischer Kreativität ab und ich bin stolz, dass Stefanie am Ende die Nase vorn hatte,

schätzte Friseurmeister Bernd Hoffmann und Trainer der Bundessiegerin nach Rückkehr im Salon Viernau ein. Er verweist zugleich darauf, dass seine Tochter Susan gebührenden Anteil am Erfolg habe.

Susan hat ihre ganze handwerkliche Klasse und Erfahrung aus vielen nationalen und internationalen Meisterschaften in das Training eingebracht,

sagte er. Mit dem Titel reiht sich die Siegerin in die Liste der Südthüringer Friseure ein, die in den letzten vier Jahren dreimal den Bundessieg holten.

Stefanie Fritz begann ihre Friseurausbildung im BTZ Rohr-Kloster bei Fachbereichsleiterin Heike Chasseur. Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr setzte sie ihre Lehrzeit im Salon von Bernd Hoffmann fort. Der seit vielen Jahren erfolgreichste Thüringer Trainer im Preisfrisieren und seine Tochter, die selbst Weltmeisterin im Friseurhandwerk war, wollen auch in Zukunft an ihrer Talenteschmiede arbeiten, um junge Friseure aus Südthüringen in ihrer beruflichen Entwicklung zu fördern. In den vergangenen Jahren erwies sich der Leistungswettbewerb im Friseurhandwerk auch immer als Sprungbrett für erfolgreiche Karrieren.

Die Finalwettbewerbe der Friseure gehören zu den Höhepunkten im offiziellen Meisterschaftskalender. Von den Nachwuchstalenten erfordert die Teilnahme höchste fachliche und nervliche Konzentration. Die Wettbewerbe finden jeweils auf der Grundlage der aktuellen Ausbildungsverordnung statt. Der Bundesvergleich im praktischen Leistungswettbewerb der friseurhandwerklichen Berufsausbildung gilt als Jahreshöhepunkt der Nachwuchsfriseure. Stefanie Fritz wird mit den Bundessiegern aller Berufsgruppen am 5. Dezember in Frankfurt/Main in einer großen Festveranstaltung geehrt.

Foto: Große Freude: Friseurin Stefanie Fritz ist die frischgekürte Bundessiegerin im Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks. Hier mit Trainer Bernd Hoffmann.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top