Eisenach Online

Werbung

Eiererzeugung in Thüringen

Im Jahr 2013 gab es nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 28 Betriebe mit 3 000 und mehr Hennenhaltungsplätzen.
Diese Betriebe verfügten im Jahresdurchschnitt über eine Haltungskapazität von 1,9 Millionen Hen-nenhaltungsplätzen. Gegenüber 2012 waren das 59 Tausend Plätze (+3 Prozent) mehr. Die Auslas-tung der Haltungskapazitäten ging leicht von 81 Prozent auf 80 Prozent im Jahr 2013 zurück.
Insgesamt wurden 1,5 Millionen Legehennen gehalten und diese legten 462,3 Millionen Eier. Das entspricht einer durchschnittlichen Legeleistung von 300 Eiern je Henne. Im Vergleich zum Jahr 2012 stieg der Legehennenbestand um 39 Tausend Tiere bzw. 3 Prozent und es wurden 10,6 Millionen Eier mehr gelegt. Die Legeleistung von 301 Eiern je Henne im Jahr 2012 wurde nicht erreicht.
In den ersten zwei Monaten des Jahres 2014 wurden von 1,5 Millionen Legehennen 71,9 Millionen Eier gelegt, von denen sicher einige bunt gefärbt ein Osternest schmücken werden. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum waren das bei einem um 41 Tausend Tiere niedrigerem Hennenbe-stand 3,8 Millionen Eier weniger.
Trotzdem stehen rein rechnerisch jedem Thüringer aus der Erzeugung in den ersten beiden Monaten dieses Jahres 33 Eier (2013: 34 Eier) aus einheimischer Landwirtschaft zur Verfügung.

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top