Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Eisenach machte mobil – viele Besucher kamen

Zum ersten Mal veranstaltete der Eisenacher Gewerbeverein «Eisenach macht mobil» und Eisenach war am Samstag und Sonntag mobil.
Auf dem Markt präsentierten Autohäuser Eisenachs, Motorradhäuser und Fahrradhändler ihre aktuellen Modelle. Und so konnten sich die Besucher an den zwei Tage den Weg ins Autohaus sparen und direkt auf dem Markt ihre Favoriten vergleichen. Wer Lust auf eine Spritztour hatte, der war bei BMW und MINI richtig: 15 MINIs standen den Eisenachern für Probefahrten zur Verfügung. 144 Fahrer nutzen das Angebot des Vertragshändlers.
Radwechseln nach Zeit war bei Audi angesagt. Die Polizei zeigte ihren neusten Streifenwagen am Sonntag und auf der Bühne gab es viel Unterhaltung. Sonntag zog «Westend» hunderte Countryfans auf den Markt und Samstag spielten «Herbie&Friends»
Ein Rallyesimulator lud zum Rennfahren ein und die Hüpfburg wurde von den Kindern schnell in Besitz genommen.
In der Innenstadt spielten an beiden Tagen Kapellen auf. Sonntag konnten die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr öffnen. Leider nutzten einige Läden in der Eisenacher City das Angebot nicht, was zu Unmut bei vielen der Tausenden von Besuchern sorgte. Erstmals gab es ein Fest, das ohne auswärtige «fliegende Händler» vom Verein organisiert wurde, die einheimischen Händler und Gewerbetreibenden sollten auf ihre Kosten kommen.
Zunächst war die Veranstaltung von Gewerbevereinschef Jörg Ruffert als Experiment angekündigt worden. Jetzt kann man sicherlich sagen, «der Test ist gelungen». «Die Autohäuser und Händler waren sehr zufrieden, auch das Wetter war auf unserer Seite», so Malcom Crowson, vom Vorstand des Gewerbevereines.
Und so kann man auf 2009 gespannt sein, vielleicht ist dann auch der Karlsplatz ein Treffpunkt, vielleicht mit Oldtimern?

MINIs in Eisenach
Geschlossene Läden

Rainer Beichler |

Werbung
Top