Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Emitec investiert in die Zukunft – trotz Krise

Vor zehn Jahren errichtete Emitec auf dem Kindel bei Eisenach zusammen mit einer Produktionsstätte ein hochmodernes Forschungs- und Prüfzentrum für die Entwicklung emissionsmindernder Katalysatoren und Partikelfilter, zu dem auch ein Rollenprüfstand für die Abgasmessung gehört. Hier können jedoch nur Personenwagen und Transporter gemessen werden.

Um auch schwere Lastwagen, Busse, Traktoren und Nonroad-Fahrzeuge realitätsnah untersuchen zu können, erweiterte Emitec das Prüfzentrum um neue Hallen, deren wichtigster Bestandteil ein Rollenprüfstand mit Abgasmesstechnik ist. Vier Mitarbeiter wurden hierfür neu eingestellt, die sich bereits auf die neuen Aufgaben vorbereiten.
Bis zu fünfzehn hochqualifizierte Arbeitsplätze werden insgesamt neu geschaffen.
In Deutschland gibt es bisher nur zwei weitere Rollenprüfstände für schwere Nutzfahrzeuge, die über Abgasmesstechnik verfügen, in Europa außerhalb Deutschlands vielleicht drei weitere, während in China zur Zeit drei solcher Prüfstände errichtet werden.

Die Planungen für die neue Anlage begannen vor rund zwei Jahren. Ein Jahr später wurde mit dem Bau begonnen, der im vergangenen Winter unterbrochen werden musste, weil der tief gefrorene Boden Betonarbeiten nicht zuließ. Mit einer Grundfläche von fast 1600 Quadratmetern hat die Halle bei einer Höhe von 10 Metern die Abmessungen, die es erlauben Lkw in geschlossenen Räumen fahren lassen zu können.
Allein die Prüfzelle hat eine Größe von 360 Quadratmetern, weitere 360 Quadratmeter dienen der Fahrzeugvorbereitung.

Herz der Anlage ist der Rollenprüfstand, auf dem auch Zweiachs-Allradfahrzeuge bis zu einer Leistung von 600 kW (816 PS) geprüft werden können, wobei jede Rolle bis 450 kW (610 PS) belastet werden kann. Die maximale Testgeschwindigkeit beträgt 160 km/h, die maximale Achslast 20 Tonnen. Nur für den Rollenprüfstand wurden 80 Tonnen Stahl verbaut, wobei allein die 72-Zoll-Rolle acht Tonnen wiegt.

Eine Messung dauert für den in Europa vorgeschriebenen Test einschließlich Aufbau des Fahrzeugs etwa drei Stunden. Wie bei den Personenwagen müssen mehrere Messungen pro Fahrzeug durchgeführt werden, dadurch veranschlagen die Ingenieure in der Regel einen Arbeitstag pro Fahrzeug. Ein Abgastest wird etwa 2500 Euro kosten.
Darin sind keine Kosten für die Umrüstung der Abgasanlage enthalten.

Natürlich können hier auch alle anderen weltweit gültigen Tests gefahren werden, die sich von dem für Europa Entwickelten oft erheblich unterscheiden.

Auf absehbare Zeit ist die neue Halle mit eigenen Entwicklungsarbeiten ausgelastet, doch kann als sicher gelten, dass sich Interessenten melden werden, um bei Emitec ihre Fahrzeuge vermessen zu lassen.

Mit der Einweihung, im Beisein des Thüringer Ministerpräsidenten Dieter Althaus, dieses neuen Lkw-Prüfzentrums zeigt Emitec auch, dass die Anforderungen an Zulieferer weiter steigen werden, um gemeinsam mit den Fahrzeugherstellern für eine umweltfreundliche Mobilität zu sorgen.

Grüße zur Einweihung des Prüfstandes überbrachten auch Klaus Bräunig vom VDA. Kinder und Schüler der Kindertagesstätte «Kinderarche» Wenigenlupnitz, des Ernst-Abbe-Gymnasiums Eisenach, der Regelschule am Rennsteig Behringen sowie der Kinderarche Sättelstädt überbrachten musikalische Grüße an Emitec.

Rainer Beichler |

Werbung
Top