Eisenach Online

Werbung

Fachkräftesicherung mit ausländischen Mitarbeitern

IHK-Infoveranstaltung: Thüringer Firmen setzen verstärkt auf ausländische Mitarbeiter. Dabei stehen Fachkräfte aus der Europäischen Union im Mittelpunkt. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt führt dazu am
15. März 2017 die Informationsveranstaltung „International rekrutieren – Arbeitskräfte erfolgreich integrieren“ durch.

Bei der heutigen Mitarbeiterrekrutierung müssen neue Strategien angewendet werden, sagt Stefan Fricke, Leiter der Regionalen Service-Center Eisenach und Bad Salzungen.

Gebraucht würden vor allem Arbeitskräfte für Industrie, Hotellerie und Gastronomie, Logistik sowie Pflege. In diesen Branchen sei die Nachbesetzung von Stellen inzwischen eine große Herausforderung. Daher blickten die Unternehmen bei der Personalsuche über Deutschlands Grenzen hinaus.

Dies gestaltet sich jedoch schwieriger als die Kontaktaufnahme zu heimischen Bewerbern. Oftmals kennen Thüringer Firmen die aktuellen Arbeitsmarktverhältnisse in Europa nicht im Detail, zudem fehlten Kontakte zu den Ansprechpartnern im Ausland. Hier können die Erfahrungen von grenzüberschreitenden Netzwerken nützlich sein, informiert der RSC-Leiter.

Bei der Veranstaltung würden allgemeine Aspekte zur Vermittlung von ausländischen Fachkräften erörtert. Zudem präsentieren Firmen ihre Erfolgsgeschichten und informieren über mögliche Schwierigkeiten bei der Integration. Interessierte Unternehmen können sich in der IHK Erfurt einen Überblick zu verschiedenen Recruitingprojekten verschaffen und haben Gelegenheit, mit den Akteuren persönlich Kontakt aufzunehmen.

Info: www.erfurt.ihk.de (Veranstaltungsnummer 14596014)

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top