Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Angela Krah

Beschreibung:
Bildquelle: © Angela Krah

Freiwillige jagen Kleinmüll – Aus Liebe zur Natur.

Immer mehr Naturliebhaber verbinden Ihren Aufenthalt in der Natur mit einer „MüllSchnitzeljagd“ und leisten so ihren persönlichen Beitrag zum Umweltschutz.

Nicht nur die Ozeane haben mit der Verschmutzung durch Plastikmüll zu kämpfen. Unachtsames Entsorgen von Müll in der Natur schädigt auch das Ökosystem Wald erheblich. Gefährlich ist das vor allem für Böden und Tiere, da Giftstoffe von Abfällen im Boden aufgenommen werden und Tiere sich im Müll verheddern oder diesen fressen können.

Foto: © Angela Krah

Unter dem Motto „Unsere Natur, eine saubere Sache“ erweckten freiwillige Kleinmülljäger aus dem Wartburgkreis eine Community zum Leben. Bei unserem Kleinmülljäger Projekt geht es darum, die Natur in Thüringen nachhaltig vom Müll zu befreien und Lebensqualität zu schaffen. Wir wollen unsere Umwelt aktiv schützen, indem wir Bewusstsein schaffen und dazu animieren Müll zu sammeln und sich für eine gesunde und lebenswerte Umwelt einzusetzen. Jeder kann Kleinmülljäger werden.

Wir verbinden nachhaltigen Umweltschutz und Bewusstseinsbildung mit moderner Technik. Jeder hat die Möglichkeit aktiv am Projekt mitzuwirken und gleichzeitig damit unsere Umwelt zu schützen. Zur Darstellung und Erfassung des Müllproblems kann gefundener Müll unterwegs an unsere Facebook-Seite gepostet und dokumentiert werden.

Nähere Infos zum Projekt finden Sie auf www.kleinmülljäger.de

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top