Eisenach Online

Werbung

Generationswechsel im Mittelstand – Nachfolger gesucht!

Immer mehr Thüringer Mittelständler suchen einen geeigneten Nachfolger. Über 80 Betriebe aus dem Freistaat werben mittlerweile in der von den Kammern bundesweit installierten Unternehmensbörse „chance-change“ um Interessenten.
„Nach jüngsten Untersuchungen werden bis zum Jahr 2004 ca. 7300 Thüringer Firmen mit über 97000 Beschäftigten einen Nachfolger suchen“, informierte IHK-Geschäftsführerin Gisela Meißner (RGS Bad Salzungen). Nicht einmal 50 Prozent der Betriebe könnten auf Familienmitglieder übertragen werden. „Damit bietet sich auch für Existenzgründer die Chance des Einstiegs in ein am Markt etabliertes Unternehmen“, so Meißner.
Seit Beginn des Jahres habe die Kammer 49 Firmen gezielt betreut und insgesamt 278 Vermittlungsversuche gestartet, um unnötige Stilllegungen zu vermeiden.
„Dies geschieht in jedem Fall äußerst diskret“, verweist Gisela Meißner auf die sensible Verhandlungsführung. Schließlich stehe oftmals ein unternehmerisches Lebenswerk vor der Veräußerung oder Übergabe.
Wichtig wäre die Qualifizierung und Begleitung von potenziellen Nachfolgern. Dazu sei eine Koordinierungsstelle „Fit für die Unternehmensnachfolge“ von Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer und Verband der Wirtschaft geschaffen worden, die von Arbeitsamt und Wirtschaftsministerium finanziell unterstützt wird. Der Startschuss erfolgte am 12. Juli in Weimar in Anwesenheit von Wirtschaftsminister Franz Schuster.

Rainer Beichler |

Werbung
Top