Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Forstamt

Beschreibung:
Bildquelle: Forstamt

Grüne Patrouille

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz trafen sich Polizei und Forstamt Marksuhl. Kontaktbereichsbeamter Rudolf Lauterbach und Forstamtsleiter Ansgar Pape fuhren in den Abendstunden und am Wochenende Streife, um im Wald die zahlreichen Brennholzwerber zu kontrollieren.
«Wir haben von November bis Mai über 1000 Bürger im Forstamtsbereich, die Brennholz werben. Da sind Kontrollen notwendig, um Missbrauch vorzubeugen», so Ansgar Pape. Bei der Streife konnten alle angetroffenen Personen einen Berechtigungsschein vorweisen, der im Übrigen beim zuständigen Revierförster erhältlich ist.
Der Forstamtsleiter nutzte die Gelegenheit, auf die wichtige Sicherheitsausrüstung wie Schnittschutzhose und -schuhe hinzuweisen. Auch wies er auf die Möglichkeit hin, einen Motorsägenlehrgang zu besuchen. Dies erscheint umso wichtiger, da es in Thüringen in den letzten Monaten bereits einige Todesfälle bei privaten Brennholzaktionen gegeben hatte. KOBB Rudolf Lauterbach kontrollierte zudem die Zulassung der eingesetzten Fahrzeuge und Anhänger und prüfte die sichere Verladung des geworbenen Holzes. Sowohl Forstamt als auch Polizei sind sich einig, diese gemeinsamen Kontrollen in unregelmäßigen Abständen fortzuführen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top