Eisenach Online

Werbung

Gute Karrierechancen in der Wartburgregion

Zum 18. Berufemarkt und der 1. Jobmesse am 19. November informieren in diesem Jahr mehr als 70 regionale Unternehmen im Staatlichen Berufsbildungszentrum und Medizinischen Fachschule (SBBZ+MEFA) in Bad Salzungen über Karrieremöglichkeiten in der Wartburgregion. Die Veranstalter freuen sich über den neuen Ausstellerekord – beim letzten Berufemarkt in Bad Salzungen waren es noch 46 regionale Unternehmen.

Als ein besonderes Highlight präsentieren sich erstmals auch einige Firmen mit ihren Attraktionen im Außenbereich und bieten so die Chance, den möglichen Traumjob für sich zu entdecken.

Besucher können sich schnell und einfach über ihre Ausbildungs-, Studien- und Berufschancen bei einzelnen Unternehmen informieren, in einem kurzen Gespräch lernen sie vielleicht direkt auf der Messe ihren künftigen Arbeitgeber kennen.

Das SBBZ + MEFA veranstaltet einen Tag der offenen Tür und stellt sich an vielen interaktiven Stationen vor. Die Lehrer der verschiedenen Fachrichtungen sind für Interessierte vor Ort und bieten die Möglichkeit, die Vollzeitschulformen näher kennenzulernen.

Ein umfassendes Vortragsprogramm bietet den Besuchern einen ersten Einblick in die Unternehmen und weckt bei dem ein oder anderen vielleicht schon das Interesse an einer Ausbildung oder einem Job. Zur Unterstützung der Jobsuche wird in diesem Jahr auch eine Jobwall angeboten, an der die Aussteller ihre offenen Stellen ausschreiben können.

Am Stand der Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung (ThAFF) können sich Besucher über die beruflichen Perspektiven im Wartburgkreis informieren. Fachkräfte erhalten wertvolle Tipps zu Karrieremöglichkeiten sowie zu Form und Inhalt ihrer Bewerbungsunterlagen.

Seit 2011 betreibt die ThAFF aktives Fachkräftemarketing sowie Netzwerkarbeit für den Freistaat Thüringen. Sie informiert und sensibilisiert Unternehmen dafür, aktiver auf Fachkräfte zuzugehen, sich mit wichtigen Akteuren des Thüringer Arbeitsmarktes zu vernetzen und der Herausforderung des künftigen Fachkräftebedarfs aktiv zu begegnen. Sie wird durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Weitere Informationen, eine detaillierte Übersicht aller Aussteller, Tipps zur Vorbereitung des Besuches etc. sind unter www.berufemarkt-wartburgregion.de zu finden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top