Eisenach Online

Werbung

„Handwerk all-in“ am 1. April im BTZ Rohr-Kloster

Handwerk in Aktion: Alle zeigen ihr Können
Zum ersten Karrieretag „Handwerk all-in“ lädt die Handwerkskammer Südthüringen für Samstag, 1. April von 10 bis 15 Uhr in das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Rohr-Kloster ein. Besonders Mädchen und Jungen der Klassenstufen 8 bis 11, deren Eltern und die Mitgliedsunternehmen finden im BTZ Rohr-Kloster an diesem Tag offene Türen. Alle Werkstätten eröffnen Einblicke in die handwerkliche Ausbildung.

Handwerksunternehmen aus ganz Südthüringen präsentieren sich und bieten ihre Ausbildungs- und Praktikumsstellen an. Die Ausbilder stehen Rede und Antwort. In den Ausbildungshallen kann selbst Hand angelegt werden und es warten originelle Aktionen.

Handwerk live und erlebbar
– Bereich Farbe: Air brush, Fahrzeuglackierer zeigen ihr Können
– Holzhandwerke: Arbeiten mit Holz
– Bauhandwerke: Verlegung von Natursteinpflaster, Baugerüst-Höhentest
– Kraftfahrzeughandwerk: moderne Motordiagnose, Klimaservice, Beleuchtungstechnik, Fahrer Assistenzsysteme, Nutzkraftfahrzeuge und modernste Landtechnik vor Ort
– Elektrohandwerk: Aufbau eines Grundstromkreises, Strom- und Spannungsmessungen, regenerative Energien, SMART Home, Lötübungen, Zusammenbau eines Bausatzes
– Friseurhandwerk: Frisuren, Trends, Styling für´s Bewerbungsfoto, Maniküre, Nageldesign, Hochsteckfrisuren, Flechttechniken, Modenschau
– Metallhandwerk: Schweißtrainer, CNC-Simulation, 3D-Scanner, einfache Blecharbeiten, Montageübungen im SHK-Bereich
– Nahrungsmittelhandwerk: Fleischer, Bäcker und Konditoren zeigen ihre Kunst

UND
– sprühende Funken zum Bezirkswettbewerb „Jugend schweißt“
– zukünftige Fleischermeister präsentieren ihre Meisterstücke
– mehr als 400 freie Ausbildungsplätze im Südthüringer Handwerk
– Schauvorführungen an der Gasbrand- und Explosionsanlage
– offene Türen im Praxiszentrum „expo – energetische Bausanierung“

Jungen Glasbläsern, Büchsenmachern, Holzbildhauern, Zahntechniker und Augenoptikern kann man hautnah über die Schulter sehen und sich Einblicke über diese Berufe verschaffen.

Für Gesellen und Handwerker, die ganz fest ihre Karriere im Auge haben, steht das Bildungsteam Rede und Antwort. Eine Vielzahl von Meister- und Weiterbildungslehrgängen können als Teilzeit oder Vollzeitkurse gebucht werden. Auch zu Fördermöglichkeiten wird beraten.

Also, auf keinen Fall verpassen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top