Eisenach Online

Werbung

Kaviar und Champagner zum Jahreswechsel

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im Jahr 2002 17400 kg Kaviar nach Deutschland eingeführt. Gegenüber dem Vorjahr war dies ein Rückgang um 5,4%. Der Störrogen stammte überwiegend aus dem Iran (77%, 13400 kg), Russland (16%, 2800 kg) und Rumänien (5%, 800 kg). Im gleichen Zeitraum wurden 8,5 Mill. Liter Champagner aus Frankreich eingeführt (- 3,9% gegenüber 2001).
Kaviar und Champagner werden insbesondere zu Weihnachten und dem Jahreswechsel nachgefragt: So wurden im Jahr 2002 gut 42% des Kaviars und 39% des Champagners in den letzten drei Monaten des Jahres importiert.
Allerdings ist die Nachfrage nach Kaviar und Champagner heute deutlich geringer als in den 1990er Jahren: 1993 wurden noch fast 100000 kg Kaviar nach Deutschland importiert. Die Einfuhren von Champagner erreichten im Jahr 1997 mit 13,6 Mill. Litern ihren Höchststand.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top