Eisenach Online

Werbung

Landrat bedauert geplatztes Treffen

Mit großem Befremden hat Landrat Reinhard Krebs darauf reagiert, dass die Geschäftsleitung des Werkes Vacha der Nexans Deutschland GmbH das Gesprächsangebot mit Landrat Reinhard Krebs, dem Bürgermeister der Stadt Vacha, Frank Pach sowie Bundestagsabgeordneten, Ernst Kranz, zusammen mit dem Betriebsratsvorsitzenden von Nexans Vacha, Bernd Messerschmidt, am Montag morgen platzen ließ.
«Wir können und wollen nicht hinnehmen, dass ein Unternehmen wie das Werk Vacha mit seinen etwa 180 Arbeitsplätzen so einfach dicht gemacht wird.» Trotz der globale Wirtschaftskrise müsse alles versucht werden, Werksschließungen, die zudem auch noch Arbeitsplatzgefährdungen bei Zulieferern nach sich ziehen, mit allen Mitteln zu verhindern, mahnt der Landrat. Das Gespräch hätte diesem Ziel dienen sollen. «Dass das gescheitert ist, ist sehr bedauerlich, so Landrat Krebs. «Man kann eine Region nicht einfach vor vollendete Tatsachen stellen. Wir müssen deshalb weiter, wie bisher, parteiübergreifend unsere Stimme erheben, und damit den Unternehmern zeigen, dass wir gemeinsam mit unseren Bürgern für den Erhalt unserer Wirtschaft kämpfen», appellierte der Landrat.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top