Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Neuansiedlung am Verkehrslandeplatz Eisenach-Kindel

Am 16. Juni.2008 hat die Flugplatzgesellschaft Eisenach-Kindel mbH mit einem Investor den Vertrag zur Neuansiedlung eines weiteren Luftfahrtbetriebes am Verkehrslandeplatz Eisenach-Kindel geschlossen.
Beabsichtigt ist die Errichtung einer Betriebsstätte zum Handel mit Luftfahrzeugen und technischer Komponenten. Zum Leistungsspektrum sollen auch die optische Aufarbeitung, Lackierung und Reinigung von Luftfahrzeugen sowie ein Flugbetrieb gehören.
Von der Neuansiedlung erwartet die Flugplatzgesellschaft neue Impulse für die Flugplatzentwicklung sowie die Schaffung weiterer luftfahrtspezifischer Arbeitsplätze.
Bereits bisherige Ansiedlungen haben dazu beigetragen, das Flugverkehrsaufkommen und die Auslastung des Verkehrslandeplatzes wesentlich zu verbessern. Darüber hinaus wurden in den Luftfahrtbetrieben neue Arbeitsplätze geschaffen.
In 2007 wurden am Verkehrslandeplatz Eisenach-Kindel insgesamt rund 21000 Flugbewegungen realisiert, was im Vergleich zu 2006 einer Zunahme um weitere 14% entspricht. Die Umsatzerlöse der Flugplatzgesellschaft konnten um 16% gesteigert werden. 2007 konnte die Flugplatzgesellschaft ihr bisher bestes Jahresergebnis erwirtschaften.

Hubschrauber-WM
Die Hubschraubersportler der Welt schauen besonders in diesem Jahr mit Interesse zum Verkehrslandeplatz Eisenach-Kindel. Vom 13. bis 18. August 2008 veranstaltet der Deutsche Hubschrauber-Club im Auftrag der internationalen Luftsportorganisation FAI und in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Aeroclub und der Flugplatzgesellschaft Eisenach-Kindel mbH die 13. Hubschrauberweltmeisterschaft am Verkehrslandeplatz Eisenach-Kindel.
Die Wettkampftage werden geprägt sein durch anspruchsvolle Wettbewerbsflüge. Die Veranstalter erwarten Teilnehmer aus 15 Nationen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top