Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

OB informierte sich bei der CEWE COLOR GmbH

Oberbürgermeister Matthias Doht nahm die angekündigte Schließung des Produktionsstandortes in Eisenach/Stedtfeld der CEWE COLOR GmbH im April/Mai 2008 zum Anlass, sich vor Ort über die Auswirkungen für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Unternehmens zu informieren.
Geschäftsführer Dr. jur. Hubertus Waechter nannte gegenüber dem Stadtoberhaupt die stark rückläufige Auftragslage bei herkömmlichen Fotokopierarbeiten als Grund für die Schließung des Kopierwerkes im Eisenacher Ortsteil Stedtfeld.
Von den zehn Standorten der Kopierwerke der CEWE COLOR AG in Deutschland würden bis Mitte 2008 nur noch fünf Standorte fortbestehen können. Die moderne digitale Bildtechnik erfordere eine neue Produktionstechnologie. Die noch anfallenden Fotokopieraufträge werden durch andere Werke mit übernommen.
Der Geschäftsführer bescheinigte allen Mitarbeitern der CEWE COLOR GmbH in Stedtfeld eine vorbildliche Erfüllung ihrer Arbeitsaufgaben. Zudem war bei den Mitarbeitern am hiesigen Standort in den zurückliegenden Jahren ein sehr niedriger Krankenstand zu verzeichnen.

Durch diese Strukturentwicklung sind die insgesamt 42 Arbeitsplätze in Stedtfeld nicht zu halten. Derzeit sind aber noch keine Kündigungen erfolgt. Ein Sozialplan wird umgehend erarbeitet, um die Beschäftigten möglichst kurzfristig für neue Aufgaben und Tätigkeiten vorzubereiten. Es wird auch über die eventuelle Gründung einer Transfer-Gesellschaft nachgedacht.
Mit der BWE – Bildungswerk Eisenach GmbH wurden bereits erste Schritte unternommen, um den Übergang der Beschäftigten in andere Berufsfelder aktiv vorzubereiten. Ab April 2008 soll dann schrittweise mit der Freistellung der Mitarbeiter begonnen werden.

Der Oberbürgermeister bedauerte die eingetretene Entwicklung des Unternehmens am Standort Eisenach/Stedtfeld und sprach mit den unmittelbar betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort. Die Stadtverwaltung Eisenach wird im Rahmen ihrer Möglichkeiten Unterstützung geben.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top