Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Opel Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: Opel Eisenach

Opel Vivaro für die Caritas-Flüchtlingshilfe

Opel unterstützt die Arbeit der Caritas im Bistum Erfurt mit der Bereitstellung eines Opel Vivaro. Das Fahrzeug wird insbesondere für die Betreuung von Flüchtlingen eingesetzt. Der Leiter des Eisenacher Opelwerks, Pieter Ruts, übergab das Auto jetzt an Georg Böhm, den Leiter der Caritas-Region Südthüringen.

Die Unterstützung von Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten und auf unsere Hilfe angewiesen sind, ist eine wichtige Aufgabe für die Gesellschaft, und wir bei Opel leisten unseren Beitrag,

erklärt Werksleiter Pieter Ruts. Die Caritas engagiert sich vor allem bei der sozialen Betreuung und Beratung der Flüchtlinge in Eisenach, wobei der Vivaro vor allem für Fahrten zu Unterkünften oder zu Behörden und Gesundheitseinrichtungen eingesetzt wird. Georg Böhm:

Der Vivaro ist eine große Hilfe für uns. Wir freuen uns sehr über diese direkte, schnelle und unbürokratische Unterstützung.

Das Engagement der Eisenacher Belegschaft für Flüchtlinge ist vielfältig. So werden beispielsweise im Werk auch Babyausstattung, Bettwäsche, Bekleidung und Decken gesammelt.

Foto: Opel hilft: Werksleiter Pieter Ruts (links) übergibt einen Vivaro an Georg Böhm, Leiter Caritas-Region Südthüringen und Shradha Thapa-Schmidt (Mitte), Abteilungsleiterin Flüchtlingsberatung der Caritas in Eisenach.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top