Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Wartburg-Sparkasse

Beschreibung:
Bildquelle: © Wartburg-Sparkasse

Planen. Handeln. Gewinnen. Mit kluger Anlagestrategie zum Erfolg.

„Geldesser“ vom Staatlichen Gymnasium in Vacha gewinnen das Planspiel Börse der Wartburg-Sparkasse.

Mit einem Depotwert von 57.652,70 Euro setzte sich die Spielgruppe „Geldesser “ vom Staatlichen Gymnasium in Vacha gegen 160 weitere Schülerspielgruppen durch. Insgesamt spielten 190 Teams in verschiedenen Wertungen mit. Sechs Gymnasien, ein Berufsschulzentrum sowie die Deutsche Schule in Shanghai beteiligten sich am Börsenspiel.

Wer an der Börse Erfolg haben will, muss die Zusammenhänge zwischen Unternehmen und Märkten durchschauen und eine gute Portion Nervenstärke mitbringen. Mit dieser Strategie schaffte es das Team „Geldesser“ bei der 33. Spielrunde des Planspiel Börse ganz nach oben. Das fünfköpfige Schülerteam, bestehend aus Vanessa Dubbert, Marlene Eichholtz, Franz Hundertmark, Kilian Schlosser und Nico Seng, setzte sich mit einem Depotgesamtwert von 57.652,70 Euro gegen seine Konkurrenten durch. Die fünf Schüler legten ihr gesamtes Kapital in drei Aktien an und hatten damit den richtigen Riecher. Die Aktien von adidas, Amazon und Airbus Group haben zum Erfolg geführt. Da das Team mit der Aktie von adidas aber auch auf Nachhaltigkeit gesetzt hat, erzielte es ebenfalls Platz 1 in der Nachhaltigkeitswertung. Die Aktie stieg im Betrachtungszeitraum von 75,01 Euro auf 89,32 Euro.

Ein anderes Konzept hatten zwei junge Herren vom Dr.- Sulzberger-Gymnasium in Bad Salzungen: Leon Reich und Elias Storch alias „93EON-STREICH“. Die Schüler kamen in der Depotwertung mit 57.460 Euro auf Platz 2 in der Wartburg-Sparkasse. In ihrem Depot sorgten die Aktien von Amazon und McDonald´s für den notwendigen Erfolg. Die Aktie von Amazon, mit einer Wertentwicklung von 25,8%, zählt zu den Top-Aktien in der zehnwöchigen Spielzeit. Den dritten Platz in der Depotwertung der Wartburg-Sparkasse sicherten sich Anton Archut, Robin Seebach und Maximilian Wölke vom Albert-Schweitzer-Gymnasium in Ruhla. Ihr Teamname „Die Börsenprofis“ ist hier Programm. Die drei Schüler investierten einen Großteil ihres Kapitals, fast 44% zum Ende, in die Automobilindustrie, und hier speziell Volkswagen, aber auch die Aktien von Google und adidas befanden sich im Depot.

Bei Europas größtem Börsenspiel haben in der vergangenen Runde rund 39.600 Schüler- und Studententeams erfolgreich teilgenommen. Die Teilnehmer kommen zum größten Teil aus Deutschland. Aber auch Schüler aus Italien, Frankreich, Luxemburg, Schweden und Mexiko spielen inzwischen mit.

Insgesamt wurden 3,8 Milliarden Euro umgesetzt – in 919.645 Aufträgen. Umsatzstärkste Werte waren die Aktien von Amazon, Volkswagen, Google und Apple. Die Aktie von Ubisoft Entertain stieg um 36 Prozent, während Arcelor Mittal indessen 38,4 Prozent einbüßte. Die Branchen Handel, Internet und Medien, Automobile und Software konnten, wie auch in den vergangenen Jahren, die höchsten Umsätze verzeichnen.

Die Stärkung der finanziellen Bildung ist ein wichtiges Anliegen der Sparkassen in Deutschland. Mit dem Planspiel Börse fördern sie dabei auf spielerische Art und Weise die Aktienkultur.

Übersicht Preisträger

Schüler:
„Geldesser“ mit Vanessa Dubbert, Marlene Eichholtz, Franz Hundertmark, Kilian Schlosser und Nico Seng (Staatliches Gymnasium Vacha) – 1. Platz in der Depotwertung der Wartburg-Sparkasse (300 Euro), 1. Platz in der Nachhaltigkeitswertung der Wartburg-Sparkasse (150 Euro)
„93EON-STREICH“ mit Leon Reich und Elias Storch (Dr. Sulzberger Gymnasium Bad Salzungen) – 2. Platz in der Depotwertung der Wartburg-Sparkasse (250 €)
„Die Börsenprofis“ mit Anton Archut, Robin Seebach und Maximilian Wölke (Albert-Schweitzer-Gymnasium Ruhla) – 3. Platz in der Depotwertung der Wartburg-Sparkasse (200 €)
„SLAMS“ mit Stella-Maria Wieder , Laura Henkel, Anna Gärtner, Marvin Henkel und Simon Dressler (Staatliches Gymnasium Vacha) – 2. Platz in der Nachhaltigkeitswertung der Wartburg-Sparkasse (100 €)
„Black Peace“ mit Carolin Lange und Wiktoria Spas (ErnstAbbe-Gymnasium Eisenach) – 3. Platz in der Nachhaltigkeitswertung der Wartburg-Sparkasse (50 €)

Studenten:
„Basos“ mit Daniel Andrée – 1. Platz in der Depotwertung der Wartburg-Sparkasse (100 €)
„Badmintonistin“ mit Stefanie Dierich – 2. Platz in der Depotwertung der Wartburg-Sparkasse (75 €)
„Kings“ mit Markus König – 3. Platz in der Depotwertung der Wartburg-Sparkasse (50 €)
„Börsenrider“ mit Maximilian Kehr – 1. Platz in der Nachhaltigkeitswertung der Wartburg-Sparkasse (75 €)
„SportyBob“ mit Marcus Sandrock – 2. Platz in der Nachhaltigkeitswertung der Wartburg-Sparkasse (50 €)
„Börsenfuchs“ mit Maximilian Arnold – 3. Platz in der Nachhaltigkeitswertung der Wartburg-Sparkasse (25€)

Titelfoto: Das Siegerteam „Geldesser“, bestehend aus Marlene Eichholtz, Franz Hundertmark, Kilian Schlosser, Nico Seng und Vanessa Dubbert (nicht auf Foto), nimmt von den Vertretern der Wartburg-Sparkasse – Herbert Romeis (li. Stellvertretender Vorstandsvorsitzender Wartburg-Sparkasse), Tino Lotz (2.v.r. Filialleiter Vacha Wartburg-Sparkasse) und Stefanie Kürstner (re. Vertriebsmanagement Wartburg-Sparkasse / Ansprechpartnerin Planspiel Börse) – die Preise entgegen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top