Eisenach Online

Werbung

Sachkundiges Personal bei der Desinfektion und Sterilisation von medizinischen Endoskopen gefragt

Die Hygieneanforderungen an Medizinprodukte sind besonders hoch. Mit Krankheitserregern kontaminierte Instrumente können bei Patienten Infektionen und schwerwiegende Krankheiten auslösen. Für die Aufbereitung flexibler Endoskope oder endoskopischer Zusatzinstrumente ist daher sachkundig qualifiziertes Personal gefragt. Die Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (AGSB) bietet dazu jetzt in Thüringen erstmals Sachkundelehrgänge an.

Es betrifft einen ganzen Berufsstand – ob medizinische oder zahnmedizinische Fachangestellte, medizintechnische Assistenten, Hebammen oder Pflegerfachkräfte – sie alle kommen täglich mit Medizinprodukten in Berührung, sind für deren Hygiene beziehungsweise für die Reinigung, Desinfektion oder Sterilisation verantwortlich. Das trifft besonders auf medizinische Endoskope zu.

Die Endoskopaufbereitung setzt zwar einen der Medizinalfachberufe voraus, dennoch ist dafür eine zusätzliche Qualifikation erforderlich. Was viele nicht wissen, die Aufbereitung und der Umgang mit flexiblen Endoskopen sind nicht Bestandteil der Ausbildung. Die fachgerechte und hygienisch einwandfreie Aufbereitung medizinischer Endoskope ist allerdings zum Schutz der Patienten als auch zum Selbstschutz der Anwender unerlässlich. Zudem ist ein sorgsamer Umgang für die Werterhaltung der teuren und hochtechnischen Geräte schon aus wirtschaftlichen Gründen geboten.

In einem 40-stündigen Sachkundelehrgang werden die rechtlichen Grundlagen insbesondere in den verschiedenen Aufbereitungsverfahren, wie zum Beispiel den speziellen Anforderungen an die Reinigung, Desinfektion oder Sterilisation von medizinischen Endoskopen vermittelt. Dabei werden auch praktische Aspekte des Aufbereitungskreislaufs aufgegriffen.

Die Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe gemeinnützige GmbH (AGSB) als Teil der Unternehmensgruppe TÜV Thüringen ist seit diesem Jahr von der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung (DGSV) und der Schweizerischen Gesellschaft für Sterilgutversorgung (SGSV) anerkannte Bildungsstätte, um diese Sachkundelehrgänge gemäß §4 Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV) für die Aufbereitung von flexiblen Endoskopen und deren Zubehör durchzuführen.

Die nächsten Sachkundelehrgänge finden vom 11.09.-15.09.2017 in Bad Liebenstein und 09.10.-13.10.2017 in Erfurt statt. Bei erfolgreichem Abschluss des Sachkundelehrganges erhält der Absolvent ein Zertifikat der DGSV/SGSV.

Weitere Informationen und Anmeldungen sind unter der kostenlosen Rufnummer 0800 555 8838 oder unter info@agsb-ggmbh.de möglich.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top